Welcher Pilz?

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 1.026 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (29. Dezember 2022 um 18:30) ist von JoBi.

  • Liebes Pilzforum,

    ich stelle heute mal eine Anfrage hier ein mit Verweis auf ein anderes Forum für einen anderen Nutzer... er hat ausdrücklich zugestimmt, dass ich das Bild in seinem Namen verwenden kann, aber ich glaube es ist besser, wenn ich hier nur den Link poste.

    Wir haben dort im Naturgucker-Forum schon eine angeregte Diskussion gehabt, sind uns aber noch nicht ganz einig / sicher, was es am Ende sein soll... vielleicht hat ja von Euch hier jemand Lust, sich das anzusehen und Eure Ideen hier oder dort zu teilen... :)

    Wer unvoreingenommen nur das Bild sehen möchte: Alle Größen | Pilz (unbestimmt) (Fungi indet.) | Flickr - Fotosharing!

    Wer die bisherige Diskussion sehen möchte: https://naturgucker.de/?bild=-1070407032

    Zum Fund: Hessen, Hegbachsee, Groß-Gerau, 23.12.22, Eichen- und Buchenwald, auf Baumstrunk, Fruchtkörper ca. 10 cm (oder etwas größer). Foto: Reinhard Richter

    Herzlichen Dank und beste Grüße,

    Codo

  • Hallo

    Ich hab kurz das Bild angeschaut, die anderen Diskussionen nicht...

    Aus meiner laienhaften Perspektive 😉, was spricht den gegen einen Laubholz-Knäueling Panus conchatus?

    Auf der Unterseite sehe ich beim Hutrand leicht die typischen Farben.

    BG Andy

  • Hallo Codo,

    ich bin hier voll bei Andy, Panus conchatus.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Herzlichen Dank, Andy und Jörg!

    Panus conchatus sieht durchaus plausibel aus (leider habe ich ihn selbst noch nie bewusst gesehen / wahrgenommen).

    Etwas überalterte Austernseitlinge oder Herbe Zwergknäuelinge (Panellus stipticus), die anderen beiden Vorschläge aus der Naturgucker-Diskussion, würdet Ihr also ausschließen?

    Gruß,

    Codo

  • Etwas überalterte Austernseitlinge oder Herbe Zwergknäuelinge (Panellus stipticus), die anderen beiden Vorschläge aus der Naturgucker-Diskussion, würdet Ihr also ausschließen?


    Gruß,

    Wo ist da eine Diskussion? Ich habe nur ein Bild gefunden. Das paßt nicht sonderlich gut zu einem Laubholzknäueling ist aber nicht auszuschließen. Einen überalterten Austernseitling würde ich nicht ausschließen. Herbe Zwergknäuelinge passen nicht.

  • Moin Uwe,

    vielen Dank für Deine Einschätzung!

    Wo ist da eine Diskussion? Ich habe nur ein Bild gefunden.

    Wenn man auf den o. g. Link beim NG klickt (https://naturgucker.de/?bild=-1070407032), erscheint ja rechts neben dem Bild die textliche Beschreibung, da ist oben rechts ein kleines grünes Sprechblasen-Symbol mit (derzeit) einer "11" daneben, wenn man da drauf klickt, bekommt man die Kommentare angezeigt.

    Gruß,

    Codo

  • Etwas überalterte Austernseitlinge oder Herbe Zwergknäuelinge (Panellus stipticus), die anderen beiden Vorschläge aus der Naturgucker-Diskussion, würdet Ihr also ausschließen?


    Gruß,

    Wo ist da eine Diskussion? Ich habe nur ein Bild gefunden. Das paßt nicht sonderlich gut zu einem Laubholzknäueling ist aber nicht auszuschließen. Einen überalterten Austernseitling würde ich nicht ausschließen. Herbe Zwergknäuelinge passen nicht.

    Hallo zusammen,

    ich würde den "überalterten" Austernseitling ausschließen. Der kleine Pilz im Bild, bei dem man die Lamellen sieht ist meines erachtens nicht überaltert.

    Die Lamellen sind der Grund weshalb ich den Austernseitling ausschließen würde. Man kann sehr schön erkennen, dass manche der Lamellen gegabelt sind. Das kenne ich so vom Austernseitling nicht, sehr wohl aber vom Laubholzknäueling.

    VG JoBi