Flechte (kein Pilz)

Es gibt 21 Antworten in diesem Thema, welches 1.573 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (6. April 2023 um 18:53) ist von mutschkela.

  • Hallo zusammen

    Bei der morchelsuche habe ich unter Fichte an Holz neben winterporling dieses Exemplar gefunden. Aufgrund der lamellenartige Unterseite dachte ich an Pilz aber evtl ist es doch eine flechte …( Input Andy)

    Sehr dünn und an den lamellenschneiden hat es es auch Stacheln (wenig).

    Lg jens


  • Hallo Jens- wie immer der 1. mit den Leckereien... :thumbup:. Aber Du hast ja auch einen vierbeinigen Vorteil:wink:. Trotzdem, toll- danke fürs Zeigen. ...und weil ich so gerne rate tippe ich auf graubraune Hundsflechte. Wäre aber auch von einem Pilz ausgegangen, hätte ich den so gesehen. Toller Fund, bin gar nicht neidisch:cool:. LG, Anja

  • Hallo Jens,

    da hast du eine Peltigera gefunden, so viel ist sicher.

    Auf Artebene traue ich mich nicht sie zu bestimmen.

    LG, Martin

  • Hallo Zusammen

    Die Ähnlichkeiten muss ja gegeben sein -> Flechten bzw "Lichen" sind ja auch Pilze 😉

    Pilze & Flechten - NABU.

    BG Andy

  • Hallo Jens, Hallo Andy,

    ihr seht eine Ähnlichkeit zu einem "normalen" Pilz???

    Da bin ich baff!

    Die gezeigte Struktur ist ein steriler Thallus, der auf dem Moos aufliegt.

    Welcher stiellose Pilz hat denn solch schwarze Zotteln auf der Unterseite?

    Und nicht nur stiellos, sondern auch überhaupt nicht aus einem Substrat herauswachsend, sondern oben drauf liegend? ;)

    LG, Martin

  • Genau, was Uwe meint, habe ich beim Lesen auch gedacht.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo

    das Aderngeflecht mit den schwarzen Rhizinien auf der weißen Unterseite spricht zwar meiner bescheidenen Meinung nach eindeutig für Peltigera spec., aber dass muss letztlich Jens entscheiden, der den Fund gemacht und in Händen hält.

    Man beachte hierbei insbesondere auch Größe und Farbgebung. Jens hält übrigens nur ein sehr kleines Stück des gefundenen Thallus (siehe Bild1) in Händen.

    LG Martin

  • Hallo Jens

    Du kannst es mir sonst zusenden dann schaue ich es mir an. Obwohl es sicherlich Richtung von Martin geht. -> Adernmoosling denke ich nicht.

    Übrigens habe ich dasselbe heute auch gefunden.

    BG Andy

  • Hallo Urs-Peter,

    was du da gefunden hast, ist eine Kolonie Nostoc, Cyanobakterien. Nostoc-Zellen lassen sich in großer Zahl in Form von linearen Zellketten im oberen Bereich (wohin das Licht vordringen kann) des Thallus dieser Flechten finden. Daher rührt auch die düster grüne, olivgrüne bis olivbraune Färbung dieser Flechtengattung auf der Oberseite - besonders, wenn sie feucht werden und die Cyanobakterien durch die obere Thallusrinde durchschimmern.

    LG, Martin

  • Hallo,

    ich habe mir die Fotos jetzt am großen Bildschirm zu Gemüte gerührt und finde doch einige Hinweise, die zu Art führen könnten:

    1) Apothecium mit gezacktem Rand

    Ausschnitt mit sattelförmigem Apothecium mit gezacktem Rand

    2) Unterseite creme-weiß, Adern (außer am Rand) dunkel, Rhizinien (außer am Rand) schwarzbraun, verflochten/verwachsen

    Ausschnitt mit Rhizinien und Adern auf Unterseite

    3) Thallus-Oberseite scheint filzig zu sein

    Das könnte in Richtung Peltigera rufescens deuten:

    - oberseitig mit dichtem Filz, in der Mitte oft (fleckig) bereift (?)

    - Rhizinien dunkel, am Rand hell

    - Rhizinien verzweigt & büschlig zusammenfließend

    - Apothecien sattelförmig, Ränder oftmals gekerbt, an hochgebogenen Lappenenden

    - Vorkommen an trocken/warmen Orten, auf kalkreichen Böden, bemoosten oder erdverkrusteten (Kalk)felsen

    (Wenn ich dein Profil richtig lese, ist der Jura vielleicht nicht weit)

    Also bitte das abgerupfte Pröbchen im trockenen Zustand kontrollieren, ob die Oberseite vollständig filzig ist!

    Könnte das hinkommen, Jens?

    Schau mal hier bei Consortium of Lichen Herbaria - Peltigera rufescens.

    LG, Martin

  • Spannend… muss wohl nochmal hin. Hut Oberfläche mag ich nicht beurteilen über die Ferne…. Das ganze war aber einzeln und klein , kein Blattsalat wie häufig bei Flechten.

    Bin übers we weg und Die Probe liegt auf dem dörrex.
    speziell fand ich eben noch diese Stacheln

  • Hallo Martín,

    Das „aufliegende“ Geflecht gibt der Unterseite einen Eindruck von Leistlingen …deswegen.

    Lg jens

  • Hallo Jens,

    ganz so klein ist die Flechte, glaube ich, nicht!

    Auf deinem ersten Foto erkennt man eine große Fläche, die sich nach rechts fortsetzen könnte; ev. auch unter der Hand und dem Moos dazwischen...

    Das könnte alles ein und derselbe Thallus sein.

    Da der Thallus der Peltigera sehr dünn ist, zerreißt er schnell, wenn man nicht sehr vorsichtig die Rhizinien vom Moos löst.

    Das, was du als Zähne oder Stacheln beschreibst, sind die Rhizinien der Flechte; sie dienen einerseits der Befestigung am Substrat, andererseits dem Sich-Erheben in Form von Stützen.

    Die Rhizinien sitzen auf verdickten Leisten, den sogenannten Adern, auf.

    Bei deinem Flechtenfund sind Rhizinien und Adern im Inneren des Thallus dunkelbraun, am Rand schwächer ausgeprägt, weil noch im Wachstum, und weiß.

  • .. der Thallus befindet sich im Dörrex?

    Dann kannst du ja die trockene Oberseite optimal nach Filz kontrollieren, die Flechte wird ja nur getrocknet.

    Martin

  • Tja das morchelfieber .,, du hast recht Martin, das übrige sah für mich nach was anderem aus wegen der etwas anderen Ausprägung . Aber das. Scheint wirklich zusammenzuhängen…

    Brauch doch nicht mehr hin… obwohl…. Evtl kommen ja die Morcheln dort nochmal ….

    Besten Dank für deine Inputs .

    Lg jens

    2 Mal editiert, zuletzt von mutschkela (31. März 2023 um 22:06)

  • mutschkela 31. März 2023 um 21:42

    Hat den Titel des Themas von „Flechte oder Pilz“ zu „Flechte (kein Pilz)“ geändert.
  • War nochmal dort aber keine Morcheln mehr dort .
    aber den winterporling noch fotografiert (der Hellbeige Pilz von oben, um den es mir ja gar nicht ging bei der Anfrage .
    aber Uwe bezog sich ja wohl auf den.

    Lg jens