Im November ist es am Schönsten

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema, welches 721 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (16. November 2023 um 16:46) ist von MisterX.

  • Mischpilze haben wir auch am liebsten.

    Na das reicht doch jeweils für Einzelgerichte, oder steckt da eine Fußballmannschaft dahinter ?

    Die violetten RR. finde ich alleine echt gut, genau wie die Schirmlinge.

    Guten Appetit auf jeden Fall

    Gruß Bernhard

  • Hallo Uwe

    Das hat sich gelohnt, Vorrat aufgefüllt. Ich hoffe noch auf ein schönes Cluster Austernseitlingen, die mag ich am liebsten.

    BG Andy

  • Das hat sich gelohnt

    Hallo Andy

    Ja, wir haben auch nur die Schönsten genommen. In zweifacher Hinsicht war ich über die Frostschnecklinge erfreut. Ich esse die gerne und wenn die frisch gewachsen sind, gibt es die nächsten zwei Wochen keinen Winter.

    Aber endlich konnte ich nach mehreren schlechten Pilzjahren wieder mal Schwarzfaserige Ritterlinge finden.

  • Das hat sich gelohnt

    Hallo Andy

    Ja, wir haben auch nur die Schönsten genommen. In zweifacher Hinsicht war ich über die Frostschnecklinge erfreut. Ich esse die gerne und wenn die frisch gewachsen sind, gibt es die nächsten zwei Wochen keinen Winter.

    Aber endlich konnte ich nach mehreren schlechten Pilzjahren wieder mal Schwarzfaserige Ritterlinge finden.

    Ah ja den Schwarzfaserigen Ritterling suche ich auch schon lange, wahrscheinlich passt der Boden nicht bei uns. Evt. Im Jura sieht es besser aus. BG Andy

  • Schöne Vielfalt. Kompliment. Ja, vieles verschiebt sich immer mehr in den November. Auch Steinpilze gibt es noch, wenn auch in sehr kleiner Anzahl. Die Hexenröhrlinge sind allerdings durch. Wir hatten bisher auch noch keinen Frost. Gruß Henry

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Meine Fotos sind alle gemeinfrei und dürfen für persönliche Zwecke verwendet werden. Es gelten die üblichen Zitierregeln. Bei Weiterreichung bzw. Verwendung für kommerzielle und nichtkommerzielle Publikationen bedarf es einer persönlichen Abstimmung.

  • Was ist das auf dem unteren Bild, unten Mitte?

    Hallo Reike

    Das sind Schwarzfaserige Ritterlinge. Sehr lecker!

    Und, s6ehr ich auf dem oberen Bild vereinzelte Hallimasch? Wie bereitest Du die zu falls es welche sind?

    Nicht vereinzelt, in der Mitte ist alles Hallimasch! Ein Teil geht in die Mischpilze, ein Teil in die Solo-Pfanne. Durchgaren nicht vergessen.

  • Ok interessant. Makroskopisch könnte man ihn auf den ersten Blick auch in der Russula Ecke fälschlich vermuten, zumindest von den Bildern her. Nur die faserige Hutoberflache passt nicht. Ein Bruchtest würde einen wohl sehr schnell zeigen, dass man es nicht mit einem Sprödblättler zu tun hat. Das Fruchtfleisch wird als faserig beschrieben.

    Kannst Du aus Deiner Erfahrung sagen, ob er eher basische oder eher saure Böden bevorzugt?

    Auch seine Fruktationssaison macht ihn interessant für mich.

  • Hallimasch... Verträgst Du ihn ohne Kochwasser wegkippen?

    Hallo Reike

    Wir haben den noch nie gekocht. Zusammen mit den anderen Pilzen wird der gut durchgegart. Gab noch nie Probleme!


    Kannst Du aus Deiner Erfahrung sagen, ob er eher basische oder eher saure Böden bevorzugt?

    Der ist selten. Bei Kiefern. Eher magerer Boden.

    Schwarzfaseriger Ritterling,(Tricholoma portentosum).pdf

  • Dank Dir für den Link Uwe.

    Ok, dass der Stiel splittert, macht die Abgrenzung zu Russula jetzt dann doch nicht mehr so klar im Bruchtest 😅

    Ich lese: regional häufig, insgesamt gefährdet.

    Wenn wir in Brandenburg von allem so viel hätten, wie von Kiefern und mageren Böden, wären wir wohl unermesslich reich. Das passt ja schonmal.

    Gut, ihn jetzt auf dem Schirm zu haben