Blühende Buchenstämme

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 4.439 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (24. Oktober 2018 um 08:55) ist von joe.

  • Liebe Pilzfreunde,

    ich möchte euch nur mal meine "blühenden" Buchenstämme zeigen. Buchenschleimrüblinge in allen Entwicklungsstadien und mittendrin die ersten Austernseitlinge und sich entwickelndeStriegelige Schichtpilze. Viel Freude beim Anschauen.

  • Hallo Veronika,

    der Nienhagener Gespensterwald lässt mal wieder grüssen.:)

    Wunderschöne Aufnahmen!

    LG Thomas

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Veronika!


    Ein Hoch auf deine Bilder, und aber auch auf die Rotbuche!
    Ich kenne keine Baumart, wo die liegenden, dicken Stämme von so einem Sammelsurium schöner Pilze besiedelt werden.
    Weißtanne vielleicht noch, aber Rotbuchenstämme sind schon oft ein wahres Eldorado, man kann Stunden an nur einem Stamm verbringen. :happy:


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Veronika!

    Wunderschöne Aufnahmen! Und erst die Austern!

    In freier Natur hab ich seit dem ersten und leider auch letzten Fund vor einem Jahr keine mehr gefunden!

    Dafür gibt es Zuchterfolg! Die Kinderlein des Erstfundes wachsen gerade an selbst beimpften Stämmen.

    Danke fürs Mitnehmen!

    Liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Dafür gibt es Zuchterfolg! Die Kinderlein des Erstfundes wachsen gerade an selbst beimpften Stämmen.

    Hallo Alex,

    das ist ja interessant! Wie hast du das gemacht?

    Und so schnell schon Fruchtkörper an Holz - cool!

    Beste Grüße

    Sabine

  • Hi Sabine!

    Naja, ganz so schnell ist es auch wieder nicht gegangen. War ja ein Jahr Vorlaufzeit.

    Aber zumindest sind die Stämme in dieser zeit schon so weit durchwachsen gewesen, dass der erste Frost schon die Fruchtkörperbildung anregen konnte. ist ja eine Wildform.

    Aber zu den Details - wenns Euch interessiert - kann ich ja mal einen Beitrag verfassen!

    Lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Veronika,

    wirklich schöne Bilder. So ähnlich sehen die Buchen hier bei uns jetzt aus, wobei die Austernseitlinge bei mir leider eingetrocknet sind.
    Ich finde es fazinierend wie an Bäumen trotz der Trockenheit soviel spriessen kann.

    Viele Grüße

    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • hallo veronika,

    Danke für die fotos, wunderschön bei dir!

    Eine buche mit einer sehr ähnlichen kombination hab ich auch gefunden- schön was ds alles drauf wächst.

    Lg joe