Hallo, Besucher der Thread wurde 290 mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Streifzüge im November/Dezember 2019 - Teil 22

  • Hallo Zusammen!


    Ja, ein paar Pilze vom November/Dezember 2019 wollen noch einer Bestimmung zugeführt werden!


    1. Den Anfang macht heute vielleicht der Milder Milchling - LACTARIUS AURANTIACUS? Erinnert hat er mich gleich an einen Brätling, aber eben viel kleiner. Die Milch war nicht scharf, roch nicht nach Hering, aber doch pilzig/würzig.


    2. hier mitunter die Braune Borstentramete - CORIOLOPSIS GALLICA? Gewachsen in einem Augebiet an Laubholz.


    3. ein "Bereifter" Trichterling - vielleicht der Bleiweißer Firnistrichterling?? Der weiße Belag scheint auf der Huthaut aufzusitzen.


    4. Den Abschluß bildet ein Trichterling? Näheres konnte ich leider nicht herausfinden... und leider fehlt der untere Teil vom Stiel - warum auch immer... Vielleicht kennt ihn ja einer von Euch?



    Vielen Dank Euch allen und einen schönen Abend!

    Liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Alex

    Nah du findest ja noch Pilze in dieser Jahreszeit,

    Bild 1 ein Milchling

    Ich hab da drei zur Auswahl:

    Lactarius mitissimus

    Lactarius decipiens

    Lactarius thejogalus

    Milchling zu bestimmen kennst du ja, wie verändert sich die Milch und wie schmeckt sie. Aber Vorsicht.

    Bild 4

    Zuerst dachte ich an den Horngrauer Rübling, aber der Lamellenansatz spricht dagegen.

    Für Trichterling ist mir der Hut etwas zu Buckelig.


    Mal schauen was da noch für Hinweise kommen.

    Danke für deine Mühe

    LG Andy

  • Hallo Ihr Zwei!


    Danke Euch schon mal für Eure Einschätzungen!


    Gefunden hab ich alle Mitte bis Ende November. War aber auch lange ungewöhnlich warm...


    Muss mich mit den Milchlingen noch mal näher beschäftigen! Die drei genannten finde ich auch recht passend, Andy!


    Bei der Borstentramete habe ich beim recherchieren immer viel hellere Pilze, als meine gefunden. Die von Baks sind ja auch deutlich heller.

    Aber das kann mitunter auch am Alter liegen. Zumindest mein zweiter Kandidat ist sicher nicht mehr der Jüngste!


    Mal sehen, ob es noch Meinungen gibt!


    Danke und lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo, Alex!


    Ui, diese glatthütigen, rötlichbraunen Milchlinge...

    Neben dem Geschmack der Milch sollte man unbedingt noch gucken, wie sich die Milch (isoliert vom Fleisch) im Laufe der Zeit verfärbt. Also zB einen Tropfen auf ein Taschentuch geben und beobachten, ob's nach ein paar Minuten gelb wird (oder weißlich bleibt).


    In die Borstentramete muss man reinschneiden.
    Coriolopsis gallica (Braune Borstentramete) und Coriolopsis trogii (Blasse Borstentramete) können sich äußerlich aufs Haar gleichen... und sogar gemeinsam am selben Substrat vorkommen. Die Kontextfarbe ist eber schon deutlich verschieden.


    3.: Der Trichterling sollte schon in die Gruppe um Clitocybe phyllophila gehören. Da gibt's aber so zwei oder drei Arten, die recht schwer zu unterscheiden sind (Sporenpulverfarbe, Sporengrößen). Nur eine davon ist tatsächlich extrem giftig.


    4.: Ist auch ein trichterling, genau, aber zur Art kann ich da nichts Erhellendes beitragen, fürchte ich.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo!


    Danke Dir! Wieder!


    Ja. den Taschentuchtest vergesse ich immer wieder. muss ich einfach daran denken!


    Die Borstentramte wird demnächst dran glauben müssen! Da komme ich sicherlich wieder vorbei! Der Name zeigt offenbar die Farbe des Fleisches an. Wird nachgeliefert!


    und die Trichterlinge habe mich echt viel Zeit gekostet. Echt schwer. wieder was gelernt, dass gerade die bereiften weißen Pilze sehr mit Vorsicht zu genießen sind.


    Danke nochmals und lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo, Alex!


    Ich hänge mal zwei Bildchen an:



    Also beide Arten gemeinsam an Rotbuche, auf dem zweiten Bild sollte man die unterschiedlichen Farben vom Fleisch gut erkennen können. Auch wenn's nur gerissen und nicht geschnitten ist.
    Letztes Wochenende gab's die beiden gemeinsam an Pappel, zusammen mit ebenfalls FomFom, dazu Auricularia mesenterica (Ohrlappenpilz) und Lenzites warnieri (Auenblättling) - nur habe ich davon keine Bilder - Kamera futsch. :(



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo!


    Es ist immer wieder faszinierend, wieviele verschiedene Pilze an einem einzigen Stamm wachsen können!

    Vielen Dank fürs zeigen und danke auch für die Gegenüberstellung der Blassen und der braunen Borstentramete! Werde ich mir merken!


    Liebe Grüße

    Alex



    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Zusammen!


    Ein Update zur Braunen Borstentramete: war kürzlich wieder dort und möchte Euch folgendes zeigen: leider etwas unscharf, ober vielleicht reicht es ja für eine Bestimmung.



    Was meint Ihr? ist damit die braune Borstentramete klar?


    Danke und lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo, Alex!


    Ja, das reicht. :thumbup:
    Mit so dunklen Farben im Kontext und vor allem der Lamellentrama kann das nur Coriolopsis gallica (Trametes gallica) sein.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo und danke für die Bestätigung!


    lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.