Hallo, Besucher der Thread wurde 2,9k mal aufgerufen und enthält 12 Antworten

Welcher Tintling ist das? [gelöst]

  • Guten Tag,

    habe diese zwei Exemplare neben knapp 15 weiteren am schattigen Wegesrand im Wald unter ein paar Brennnesseln entdeckt (zur Bestimmung zwei mitgenommen). War leicht feucht dort und etwas vertrocknetes Laub am Boden.


    Geruch von neutral-unauffällig zu leicht anisartig (kann mich auch täuschen) nach Aufschnitt.


    Größe der Fruchtkörper: Der Ältere hat eine Länge von knapp 12 cm, der Kleinere 8cm.


    Beschreibung Hut: Der Hut bei beiden schmutzig gräulich und langgezogen nach unten, ohne Flocken, Tupfen etc. Leicht glänzend.


    Beschreibung Fruchtschicht: Beim Größeren sehr dunkel bis schwarz, beim Kleineren noch etwas helleres Grau. Lamellen sehr nah beieinander, kein Platz dazwischen.


    Beschreibung Stiel: Der Stiel ist im unteren Drittel genattert, wird dann weiß ohne Natterung.


    eventuelle Verfärbungen bei Druck und im Schnitt: keine


    Vielen Dank schonmal im Voraus!

  • SefXa00

    Hat den Titel des Themas von „Welcher Tintling ist das?“ zu „Welcher Tintling ist das? [gelöst]“ geändert.
  • Hallo Zusammen

    Die Gattung Coprinus enthält nicht weniger als 110 Arten, hier zum Überblick:

    coprinus.html

    Rein Makroskopisch mag er dem Faltentintling sehr nahe kommen, aber bestimmt ist er erst wenn noch weitere Merkmale unter dem Mikroskop bestätigt sind.

    Für mich Coprinus cf atramentarius

    LG Andy

  • Hallo Andy,


    die frühere Gattung "Coprinus" (Tintlinge) wurde (2001) auf die Gattungen Coprinus, Coprinellus, Coprinopsis, Parasola verteilt. Und diese Aufteilung findet man aktuell bereits auch in der Populärliteratur, z.B. Der große Kosmos Pilzführer (2015).


    Der aktuelle allgemein anerkannte Name deines Vorschlags ist "Falten-Tintling" (Coprinopsis atramentaria). Du ich bi davon überzeugt, dass du das cf. streichen kannst.


    Grüße Gerd

    .

  • 'n Abend,


    unterm Arbeitstitel Coprinus atramentarius (Romagn.) P.D.Orton, Grauer Faltentintling wollte ich vorige Woche eine Kollektion bestimmen.

    Leider waren die FK zu jung und haben keine Mikromerkmale geliefert.


    Zum angefragten Fund: für eine belastbare Unterscheidung zw. C. atramentaria und C. acuminatus (Romagn.) P.D. Orton, Schmalsporiger Faltentintling bedarf es der Vermessung der Sporen. Für mich hat der angefragte Tintling daher einen unbestimmten Status, ------> cf.


    LG

    Peter

    Einmal editiert, zuletzt von Habicht ()


  • Hallo Peter,


    gestatte, dass ich deinen Kommentar so nicht teile.


    Denn der von dir genannte Doppelgänger (Coprinopsis acuminata) unterscheidet sich makroskopisch deutlich vom „Falten-Tintling“ (Coprinopsis atramentaria) durch einen schlankeren Wuchs, einen nur ca. 30 mm hohen geschlossenen Hut, eine fast glatte, nur fein geriefte Hutoberfläche, eine dunklere, meist zitzenartig zugespitzte Hutmitte, etc.


    ---> Insofern ist m.E. eine mikroskopische Überprüfung völlig überflüssig.


    Und jeder, der den Faltentintling gut kennt, sollte bei folgende n Abbildungen nachdenklich werden:

    - Forum Funga Austria ---> file.php?id=2919&mode=view

    - Pilzflora Ehingen --->cacuminata.php - Tintling [5]

    - Pilzkompendium [2]

    - Gerhardt [4]

    - Laux [6]

    -------------------------------


    Und wenn ich jetzt dieses Bild

    https://www.123pilze.de/000For…8-170036-jpg/&thumbnail=1

    bewerte, dann bleibe ich dabei:

    ---> Das ist zweifelsfrei (also ohne cf.!) „Coprinopsis atramentaria .s.l.“ ("banaler"Grauer Falten-Tintling)


    Grüße Gerd


    Literatur:


    [1] F. Gröger (2014): Bestimmungsschlüssel für Blätterpilze und Röhrlinge in Europa, Teil II; Regensburger Myk. Schriften Band 17

    [2] E. Ludwig (2007): Pilzkompendium Band 2: 93.2

    [3] A. Bresinsky (2012): Tintlingsbestimmung mal anders herum; Tintling #76 :23-41

    [4] E. Gerhardt (2001): Der große BLV Pilzführer: S. 351

    [5] F. Kasparek (1999): Notizen und Bestimmungshilfen zu einigen weniger bekannten Tintlingen; Tintling #17: 16-25

    [6] Laux (2015): Der große Kosmos Pilzführer: 289 (fehlbestimmt als „Falten-Tintling“)

    [7] Funga Nordica (2008): 570

    [8] G.J. Krieglsteiner: Die Großpilze Baden-Württembergs Bd 5: 539

    [9] A. Bollmann et all (2007): Abbildungsverzeichnis europäischer Großpilze

    Einmal editiert, zuletzt von Graubart ()

  • Servus Gerd,


    zu der von mir vergebens auf Mikromerkmale untersuchten Kollektion habe ich mich zuerst an Fungi of Temperate orientiert, weil der Fund der Aufnahme darin stark geähnelt hat. Irmgard (Uni Wien) hat mir den Ludwig Bd. 2 für die mikroskopische Bestimmung in die Hand gedrückt. Ohne Sporen war eine Bestimmung nicht möglich, junge FK von C. acumintata und C. atramentaria sind sich zu ähnlich.


    Der Faltentintling wurde mir einmal bei einer Exkursion im vorbeigehen vorgestellt, einmal habe ich ihn selbst angetroffen. Vermute ich halt, dass es einer war, weil etliches nix so ist wie es bei einer oberflächlichen Betrachtung scheint, guckst du hier,


    Coprinus levisticolens E. LUDW. & P. ROUX (Abb. 4)

    Krisai-Greilhuber_Neue_Seltene_OZP26_final.pdf


    Im 'Pilzgeschäft' bin ich so richtig erst seit fünf Jahren, du vermutlich seit über fünf Jahrzehnten. Deine Bestimmung zum angefragten Pilz hat Hand und Fuß, zieh' mit, :thumbup:


    Zu der von dir verlinkten Aufnahme wäre der Link dazu hilfreich, Forum Funga Austria ---> file.php?id=2919&mode=view,


    Noch was, hat man Sporen einer Art zuordnen können




    kommt bei einer Sequenzierung eine andere heraus,' Es ist Hydnellum ferrugineum, die Sporenornamentation ist ein wenig zu rundlich dafür, aber sie darf offensichtlich auch so sein. Die ITS-Sequenz stimmt mit norwegischen, schottischen und nordamerikanischen Sequenzen überein'.


    Panta rhei,


    LG

    Peter

  • Hallo Peter,


    Zitat: "Deine Bestimmung zum angefragten Pilz hat Hand und Fuß, zieh' mit, :thumbup:"


    Herzlichen Dank


    Grüße Gerd


    PS.: Bei deinem ersten Link war ich überrascht, dass ich diesen Beitrag bereits abgespeichert habe. Und das Bild deines zweiten Links habe ich auch schon in meinem Beitrag gezeigt.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.