Hallo, Besucher der Thread wurde 6,3k mal aufgerufen und enthält 33 Antworten
  • Hallo zusammen,

    Heute hat mich ein Trüffel kollege besucht um Toffee


    und mir Nachhilfe zu geben, da wir aktuell nicht gross fündig werden.

    Haben mit Google earth neue Stellen gesucht und gefunden. Witzigerweise begann an einer Stelle, mit unserer Ankunft gerade ein Trüffel Kurs statt. Das war doch ein positives Zeichen!!

    Toffee hat dann auch eigene Trüffel gefunden, nachdem emely ihr nochmal gezeigt hat, wie es funktioniert.




    Tolle schopftintlinge haben wir noch gesehen... Ohne Pilz Korb....



    Für das Essen ist gesorgt.



    Lg jens

  • Hi Jabaa,

    Ist ne tolle Verbindung zwischen Hund und Pilz Hobby...


    Hallo Boris,

    Heute haben wir burgunder Trüffel gefunden, T. Uncinatum und teertrüffel T. Mesentericum.


    Lg jens

  • Hallo Jens,


    bei euch scheint die Trüffelsuche und -entnahme wohl nicht verboten zu sein im Gegensatz zu Germany. Der Grund soll ja sein, dass die hier zu selten vorkommen. Das dürfte aber nur bedingt als Grund herhalten, denn wenn deren Suche verboten ist kann es auch keine Funde geben die dem widersprechen.


    Ich gratuliere Dir zu deinen Funden.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Danke Jörg,

    Ja in der CH ist das offiziell erlaubt.

    Das Verbot in D ist historisch bedingt, es gibt dort genauso viel Trüffel wie hier.

    Und D hat früher sogar Trüffeln nach Frankreich exportiert...


    Lg jens

  • Hallo Jens,


    genau so wird es sein. Vor ein paar Jahren hat jemand in Thüringen Tuber melanosporum durch Zufall beim Umgraben in seinem Grundstück gefunden. Ob der nach seiner Veröffentlichung der Entnahme zu einer Geldstrafe verurteilt wurde entzieht sich meiner Kenntnis.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Spannendes Thema,.. ich wäre auch gerne mal dabei, aber Trüffel an sich ist mir meistens echt zu streng im Geschmack - Ein Freund hat regelmäßig Trüffelbutter im Kühlschrank, das ist schon nen heftige Note finde ich..


    Hier kleener Artikel zum Trüffelverbot in Deutschland -- ich persönlich habe da auch nen eigenen Meinung zu... :campfire:

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Hallo freak planet,

    Danke für den Artikel. das hatte ich bisher nur gehört...


    Ja Joe,

    Es ist eher hundesport, wenn man es finanziell (in der Natur, ohne Plantage) betreibt... Ziemliche Arbeit!

    Ich nutze nur die Kombi zwischen pizesuchen und Hunde Hobby. Heute haben wir schopftintlinge gefunden und einen Trüffel.

    Ist einfach ein schöner gemeinsamer erfolg mit dem Hund zusammen.

    In der beiz gab es dann unsere Pilze in der Sauce...

    Lg jens

  • He zusammen

    Spannend. Muss man dem Hund jedesmal eine Trüffel vier die Nase halten, damit er weiß was zu tun ist? Ist ja dann ein wenig Henne-Ei-Problem, oder?!

    Viele Grüsse

    ReikeT

  • Ich kenn mich mit Trüffelsuche auch garnicht aus und bitte nicht lachen, aber warum Trüffel??


    Könnte man nicht auch Pfifferlinge, Steini, Frauentäublinge etc. nehmen?? und diese entsprechend suchen...



    Würde ich persönlich nie machen wollen - 1. kein Hund & 2. selber Suchen macht mir persönlich mehr Spaß.


    Das Erfolgserlebniss wird aber sicher das gleiche sein :smile1:


    Vorallem kann mir den Spaß mir dem Hund im Wooden gut vorstellen - Grüße

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Warum trüffel? Nun die schmecken durchaus und es ist eine tolle Verbindung vom Hund und Pilz Hobby.

    Suchen tun wir gemeinsam. Das mögliche habitat muss ich ja erst mal grob erkennen.... Sie macht dann den Rest. Also Teamarbeit.

    Sie findet aber auch März ellerlinge.

    Steini haben wir im Garten erfolgreich trainiert, aber die kamen dies Jahr bei mir kaum.

    Lg jens

  • Hallo Jens,

    Nun die schmecken durchaus

    da kann ich leider nicht mitreden weil ich noch nie welche gefunden habe. Mein einziger Versuch war mit einer Trüffelleberwurst. Die hat gut geschmeckt, eben wie eine gute Leberwurst:D.

    Sie findet aber auch Märzellerlinge

    die schmecken m.M. nach nach gar nichts. Finden würde ich sie aber trotzdem einmal gern.


    Da hast Du übrigens einen sehr guten Hund.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Warum trüffel?

    Ich dachte vielleicht das Trüffel eventuell ne bestimmte Eiweiß-Kombination oder irgendein Molekül besitzen welches Hunde mit Ihren feinen Schnuppernasen perfekt erschnüffeln können.


    Steini haben wir im Garten erfolgreich trainiert, aber die kamen dies Jahr bei mir kaum.

    OK - krass, d.h. wenn du weiter übst könntest du nächste Jahr mit dem Hund u. dem entsprechenden Habitat auch auf Steinpilzsuche damit gehen?

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Krass die findet er auch - knuddel ihn mal

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Wow, die sehen ja toll aus!

    Ich liebe Trüffel. Es wäre ja ein absoluter Traum von mir mal selbst welche zu entdecken. Du hast etwas von Google Earth geschrieben, was meintest du damit? Ich kenne mich mit der modernen Technik leider noch nicht soo gut aus.

    Hat dein Hund eine spezielle Riechnase für Trüffel oder hast du ihm das beigebracht. Wirklich cool!


    Freue mich auf deine Nachricht


    LG


    Birgitt

    Kein Pilz ist klein genug, um nicht auch ein Glückspilz zu sein :-)

  • Hallo Birgitt,

    im internet kann man u,a. virtuell Gegenden erkunden über google maps /earth. Dann bekommt man einen Eindruck ob es sich lohnt, dort mal zu schauen (Morcheln...Trüffel... vor allem).

    Die Nase ist mal eine Bedingung, aber es gehören noch andere Paramter dazu, die einen Hund zu einem (sehr) guten Trüffelhund kandidaten zu machen. Und dann viel üben ! mit Trüffelöl oder echten Trüffeln... Wenn du da mit einem jungen Hund starten willst, kannst du dich gerne persönlich bei mir melden.


    lg jens

  • Hallo Jens,


    das werde ich mal ausprobieren mit dem Google Earth, das hört sich echt cool an.

    Ich habe eine sehr alte Hundedame, sie hat schon gar keine Kraft und List mehr auf große Spazierrunden im Wald..

    Aber vielen Dank für das Angebot.


    Deine Trüffel Nudeln sehen wirklich sehr lecker aus, da habe ich nun richtig Lust darauf bekommen. Ich hoffe ich werde auch mal eigene Trüffel finden! :-)


    LG

    Birgitt

    Kein Pilz ist klein genug, um nicht auch ein Glückspilz zu sein :-)

  • Hallo Birgitt,

    dann lass dich dabei aber nicht erwischen, denn wie schon oben geschrieben wurde, ist in Deutschland das Trüffelausgraben illegal und wird mit heftigen Geldbußen bestraft. Schon unbedachte Fundpräsentationen im Internet können schlimme Folgen nach sich ziehen. In solchen Fällen kann man sich wegen der öffentlich sichtbaren Selbstbezichtigung später nicht mehr mit Unwissenheit herausreden.

    Das Trüffelsammelverbot hat nicht in der etwaigen Seltenheit der Trüffeln die Ursache, z. B. Sommertrüffeln sind in Süddeutschland ziemlich ortshäufig, sondern es soll (mit Recht!) dadurch verhindert werden, dass Hundertschaften von Leuten mit Dollarzeichen in den Augen die entsprechenden Standorte umgraben und Berge von aufgewühlter Erde hinterlassen. Die in Deutschland wachsenden Trüffelarten (v. a. Tuber aestivum, Tuber rufum, Tuber borchii) schmecken auch nicht wirklich beeindruckend und sind in keiner Weise mit den teuren Gourmet-Trüffeln aus den mediterranen Gebieten zu vergleichen.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Ja klar,

    Da musst du in die Schweiz kommen, aber die ist ja nah...

    Das pro und contra und die Historie des deutschen sammel Verbots sind eine eigene Geschichte... Geschmack sowieso 😅

    Lg jens

  • Tja, was soll man sagen... so lange man sich dabei nicht erwischen lässt...:whistling:

    Es wäre ja schon viel gewonnen, wenn man hinterher nicht mit seinen Funden im Forum herumprotzt...

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.