Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Saftporling?

  • Hallo zusammen,


    diesen einzelnen Vertreter fand ich heute an toter Buche. Er ließ sich schneiden wie warme Butter und wirkte wirklich sehr „saftig“. Geruch konnte ich keinen feststellen.

    Ich vermute daher, dass es ein Saftporling ist.

    Kann das passen? Bzw. welcher genau?


    Danke und


    VG Boris


  • Ahoi!


    Tyromyces kmetii ist schon noch etwas bunter und vor allem haariger, das phänologische Maximum der Art liegt zudem in den Sommermonaten.

    Der Geschmack wäre hier noch ein Hinweis: Wenn deutlich bitter, dann voraussichtlich Postia stiptica, wenn Geschmack nicht bitter, dann ohne mikroskopische Merkmale nicht bestimmbar.



    Lg; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Bin heute nochmal da vorbeigekommen - immerhin 20 Tage später sah der Pilz fast unverändert aus. Habe reingebissen - kein bisschen bitter. Schmeckte nach gar nix.
    Das Foto ist von heute.


    VG Boris


  • Hallo, Boris!


    Dann - fürchte ich - tritt Möglichkeit B) in Kraft: Bestimmung ist abhängig von mikroskopischen Eigenschaften.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.