Mal ein Champignon

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 2.414 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (1. Juli 2021 um 19:34) ist von Schupfnudel.

  • Hi,

    hatte heute eine Zufallsbegegnung mit diesem Egerling hier. Bislang habe ich mir diese Gattung noch nie genauer angesehen, aber die kleinen waren trotz ihrer Wuchsstelle so hübsch, dass ich diesmal nicht anders konnte als ein Probeexemplar einzupacken.

    Hat einen leicht süßlichen Geruch, den man vielleicht als anisig beschreiben könnte. Verletzungen verfärben sich nach einer Weile so ins bräunliche (s. zweites Bild), zwischendurch geht der Ton vielleicht auch mal ins gelbliche.

    Ich würde den für Agaricus Arvensis, den weißen Anis-Egerling, halten. Dafür sprechen mMn die weißen Lamellen, das langsame "gilben" (wenn es denn nicht doch ein röten ist...), der Habitus und auch der Geruch.

    Was meint ihr?

  • Versuch mal die Sporenfarbe zu ermitteln...

    Ich denke der wird weisses SPP abgeben und somit Richtung Jörg anschließen.

    LG Andy

  • Hi.

    Ich denke das ist schon ein Champignon mit dem Zahnrad-Velum. Wenn der Geruch Richtung Marzipan/Anis ging wäre schon auch einer aus Sektion Arvenses wahrscheinlich. Aber warten wir mal auf den Abwurf.

    Lg.

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

  • Die Sporenprobe über Nacht war leider ergebnislos - wahrscheinlich ist der Pilz einfach noch zu jung. Aber ich komme morgen nochmal an der Stelle vorbei und werde mir dann mal die Lamellen bei einem der reiferen Exemplare ansehen.

  • Die Sporenprobe über Nacht war leider ergebnislos - wahrscheinlich ist der Pilz einfach noch zu jung. Aber ich komme morgen nochmal an der Stelle vorbei und werde mir dann mal die Lamellen bei einem der reiferen Exemplare ansehen.

    Sehr gut, du kannst ja auch noch etwas am Hut kratzen und vielleicht gilbt er und riecht noch intensiver.......