Brauner Fliegenpilz?

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema, welches 3.038 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. September 2021 um 13:28) ist von huehnchen69.

  • Hallo zusammen,

    nix hält mich mehr auf. Lach. Nix mehr.

    Fundort: unsere Wiese mitten in der Stadt, saure Erde, sandig,

    Hut: schokoladenbraun, bräunliche Velumflecken, ca. 3-4 cm Durchmesser, Huthaut bis zur Mitte gut abziehbar,

    Stiel: cremefarben, zur Basis hin schokoladig braun, zur hin Basis verdickt, dezentes Söckchen erkennbar, leider innen schon hohl, da vllt schon alt?

    Manschette: gerieft, hoffentlich kann mans erkennen,

    Ich vermiße: den Kartoffelgeruch. Und so kam ich auf braunen Fliegenpilz.


    Es ist für mich ein Erstfund. Könnt Ihr mir das bitte bestätigen?


    Lieben Dank und Grüße


    Murmel

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Ich schließe mich da eher Boris an. Durch das Licht ist aber eine rötliche Verfärbung nur zu erahnen, deswegen bin ich vorsichtig. Habitus und geriefter Ring sprechen aber für A. rubescens.

    VG André

  • Hallo Murmel,

    es wäre schon ungewöhnlich gewesen den Braunen Fliegenpilz in deiner Gegend zu finden. Der ist eine Art der montanen Fichtenwälder. Ich sehe übrigens auch einen Perlpilz.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Guten Abend zusammen,

    dieses Chamäleon. Wie konnte ich bloß drauf reinfallen?

    Ja Ihr habt recht. Es ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Perle. Danke fürs aufklären.


    Liebe Grüße


    Murmel

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Hallo Murmel

    da würde ich gerne noch meine gefundenen Perlpilze aus der Dorfbadi zeigen :)

    so vielseitig sind sie eben.

    Grüsse Martin

  • Hallo,

    Ich hätte jetzt auf einen Pantherpilz getippt, aber vermutlich ist der Stiel dafür nicht weiß genug.

    Den Pantherpilz kann man ziemlich schnell ausschließen, wenn man sich die Manschette ansieht. Die ist deutlich gerieft, was beim Panther nicht der Fall ist. Dort ist sie nämlich glatt.

    Liebe Grüße

    Marie

  • Hallo Liberty,

    ergänzend zu dem nicht passenden gerieften Ring kenne ich beim Pantherpilz die Flöckchen auch nicht so schmutzig gefärbt, sondern immer weiß, und sein Hutrand wäre gerieft.

    Das mit den angeblichen Söckchen war natürlich ein wenig irreführend....

    Beste Grüße

    Sabine