Netzstielige Hexenröhrlinge und nicht nur einige

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 342 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Juni 2024 um 17:12) ist von Mykolologe.

  • hatte am Sonntag ein Massenpilz-Erlebnis-auf parkähnlichem Gelände bzw. gemähtem Rasen, in der Nähe von bzw. unter Kleingehölzpflanzen fast 30 Pilze, nämlich Netzstielige Hexenröhrlinge Suillellus luridus, kleine und große (Hutdurchmesser bis 20 cm), einzeln stehende und miteinander verwachsene, schön sich blau färbende und schon fast total verrottete Exemplare. Leider waren infolge der schwülwarmen feuchten Bedingungen der letzten Tage fast alle madig. Meine essinteressierte Pilzgemeinde hat geweint. ;(;(;( Anbei ein paar Fotos:

    Bild 1

    Bild 2

    Bild 3

    Bild 4

    Bild 5

    Bild 6

    Beste Grüße aus Anhalt Henry

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Meine Fotos sind alle gemeinfrei und dürfen für persönliche Zwecke verwendet werden. Es gelten die üblichen Zitierregeln. Bei Weiterreichung bzw. Verwendung für kommerzielle und nichtkommerzielle Publikationen bedarf es einer persönlichen Abstimmung.

  • Hi Henry

    Leider waren infolge der schwülwarmen feuchten Bedingungen der letzten Tage fast alle madig.

    Ich denke das hat gar nicht so viel mit dem Wetter zu tun, sondern mit der Art an sich. Netzhexen neigen im Gegensatz zu Flockis dazu meistens madig zu sein. Ich war auch mal in einem Wald mit unzähligen Netzhexen. Ich habe dort ca. 2 bis 2.5 kg Pilze entnommen und direkt vor Ort grob kontrolliert, schlussendlich habe ich davon etwa 1 kg mit nach Hause genommen und bei der Feinuntersuchung fiel auch noch etwas weg, so dass ich schlussendlich noch etwa 800g übrig hatte.

    Hier ist noch mein Beitrag von damals: https://www.pilzforum.eu/board/thread/6…lellus-luridus/

    Übrigens könntest du die alten Schlappen, die man oben teilweise sieht, beim nächsten Mal doch ruhig einfach stehen lassen, damit sie ihre Sporen besser verteilen können. Für die Pfanne sind die ohnehin nichts mehr.

    LG
    Benjamin

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrsfreigaben meinerseits. Eine sichere Bestimmung sowie Verzehrsfreigabe kann nur der Pilzkontrolleur bzw. Pilzsachverständige vor Ort geben.

  • Bei mir gibt es die Netzstieligen ja so gut wie nie und wenn ich andernorts mal welche finde, war da noch nie einer ohne Wurm dabei.
    Da freu ich mich echt über unseren sauren Boden und die Flockenstieligen. ;)

  • Hallo Benjamin, keine Sorge, die "alten Schlappen" habe ich vor Ort fotografiert und dann natürlich dort gelassen. Mitgenommen habe ich nur die kleinen in Bild 1. Ich glaube doch, dass die Wetterbedingungen Einfluss auf die biologischen Aktivitäten von Insekten, sprich letztlich Maden, haben. Meine Erfahrung ist aber auch, dass es nicht lange dauert, bis der Befall bei den Hexenröhrlingen einsetzt. Drei Tage sind da schon viel und es gehört halt immer Glück dazu, unversehrte zu finden. Kennt man ja auch von den Steinpilzen. Meine pilzinteressierten Nachbarn schwören auf Vollmondphasen, in den angeblich die Pilze stark vermaden. Das muss aber nicht stimmen. Gruß Henry

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Meine Fotos sind alle gemeinfrei und dürfen für persönliche Zwecke verwendet werden. Es gelten die üblichen Zitierregeln. Bei Weiterreichung bzw. Verwendung für kommerzielle und nichtkommerzielle Publikationen bedarf es einer persönlichen Abstimmung.

  • Hallo Frank, hier stehen sie jedes Jahr an bestimmten Stellen (auch kenne ich das vom Brandenburgischen), aber die umfangreichste Ansammlung gibt es in einem parkähnlichen Gelände, wo ich zuletzt Herbst 2023 eine größere Menge fand, allerdings 150 m entfernt von der gestrigen. Die Kunst besteht leider immer darin, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen (s.Thread zuvor). Wäre sonst auch zu einfach. ;) Beste Grüße Henry

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Meine Fotos sind alle gemeinfrei und dürfen für persönliche Zwecke verwendet werden. Es gelten die üblichen Zitierregeln. Bei Weiterreichung bzw. Verwendung für kommerzielle und nichtkommerzielle Publikationen bedarf es einer persönlichen Abstimmung.