Streifzüge im November/Dezember 2019 - Teil 18

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 2.014 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (31. Dezember 2019 um 17:37) ist von Der Biologe.

  • Schönen Abend Zusammen!

    Hier drei Pilze, die ich allesamt noch nie bestimmt habe: daher bitte um Eure Meinung!

    Alle gewachsen im Mischwald mit eher feuchtem, saurem Boden.

    1. der Horngraue Rübling - RHODOCOLLYBIA BUTYRACEA VAR. ASERMA:

    2. Kaffeebrauner Gabeltrichterling - PSEUDOCLITOCYBE CYATHIFORMIS oder vielleicht der Ausblassende Gabeltrichterling PSEUDOCLITOCYBE EXPALLENS. wie ich gelesen habe ist hier meist das Mikroskop nötig:

    3. und beim dritten habe ich eigentlich gar nichts vernünftiges gefunden und hoffe auf Eure Einschätzung:

    Vielen Dank und lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    2 Mal editiert, zuletzt von Der Biologe (31. Dezember 2019 um 09:36)

  • Hallo,

    #1 sehe ich ebenfalls so. "Der" Horngraue ist ja bloß eine var. des Butter Rüblings. Ich trenne die ungern, da mir wirklich scharfe Merkmale zur Differenzierung fehlen und es Übergangsformen gibt.

    #2 klar der Kaffeebraune Gabeltrichterling Pseudoclitocybe cyathiformis. Ich finde ja diese typisch vor dem Stiel abgerundeten Lamellen mit dunkelgrauem "Halsband" ein super Merkmal um diverse Trichterlinge auszuschließen. P. expallens ist mindestens zu einem Drittel gerieft, kleiner und wächst für gewöhnlich auf Wiesen außerhalb des Waldes.

    #3 würde ich in auch die Rüblingsecke stellen. Vielleicht ein Knopfstieliger Gymnopus confluens?

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Alex, was Du noch so gefunden hast? Ist bei Euch kein Frost oder wenn hast Du die Bilder gemacht?

    Was war mit dem Computer los, Du als guter Fachmann stellst Bilder doppelt ein HiHI. Ist mir doch immer passiert. Jetzt habe ich es

    raus, wie das kam. Wenn ich ihn platzieren wollte, hatte ich immer zweimal geklickt und schon waren die Bilder doppelt.

    Der dritte Pilz ist das nicht auch ein Rübling? Ich hatte mal welche eingestellt, da wurde er als Kastanienbrauner Rübling beurteilt.

    Ist schon drei Jahre her, glaube ich. Muss aber nicht stimmen.

    Gruß Fred


  • Hallo Alex,

    Pilze Nr. 1 und 2 sehe ich genauso wie Du und Thiemo. Pilz Nr. 3 könnte meiner Meinung nach RHODOCOLLYBIA PROLIXA sein. Da müsste aber dann wenigstens andeutungsweise zu sehen sein, dass der Stiel verdreht ist. Hast Du da mal drauf geachtet? Auf Deinen Bildern sieht man das nicht so ganz deutlich. Ich habe den Pilz heuer auch ein paar Mal gefunden. Bilder s. nachstehend (auch hier ist der gedrehte Stiel leider nicht optimal zu sehen).

    LG

    baks



  • Hallo Alex

    Pilz 1 und 2 sollten klar sein.

    Bei Pilz 3 bin ich bei Fred und stelle ihn mal in die Butterrüblingsecke.

    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.

    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!

    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo Pilzfreunde!

    Vielen Dank für Eure rege Beteiligung - das freut mich!

    Wenn keiner mehr Einspruch erhebt, dann werde ich die ersten beiden mal als Butterrübling/Horngrauer Rübling und als Kaffeebrauner Gabeltrichterling abspeichern.

    Danke an Thiemo, Fred, Max und Matthias für Eure Einschätzung zum Dritten! da wär ich nicht auf einen Rübling gekommen. Bis auf die Samtigen hab ich mich damit noch wenig mit ihnen beschäftigt.

    Hier nochmals ein etwas optimiertes Bild von einem Stiel, bei dem man schon was verdrehtes sehen kann.

    Danke erstmal und einen gute Rutsch Euch allen!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!