Gallertbecher - Ascocoryne

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.593 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (6. Oktober 2020 um 17:38) ist von Beorn.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Christine!

    Genau. Das ist Ascocoryne sarcoides, bzw. das anamorphe Stadium dieser Art ("Coryne dubia", ist aber als Synonym zu Ascocoryne sarcoides anzusehen, weil Haupt- und Nebenfruchtform ja der selbe Organismus ist).
    Die Hauptfruchtform alleine wäre makroskopisch nicht von zB Ascocoryne cylichnium zu unterscheiden, aber anhand der Nebenfruchtform geht es makroskopisch.


    Lg; Pablo.

    • Offizieller Beitrag

    Ahoi!


    Ja, so in etwa. Natürlich sind bei beiden Stadien die Formen variabel. Grundsätzlich ist die Hauptfruchform schon auch scheiben- bis becherförmig, wächst aber oft so gedrängt, daß sich die einzelnen Apothecien gegenseitig deformieren und das dann "lappig" aussieht.
    Die Nebenfruchtform ist gerne so ein wenig bereift, farblich etwas trüber und tatsächlich entweder so "plattfingerartig" oder knubbelig bis stumpf - zahnförmig.


    LG; Pablo.