Hallo, Besucher der Thread wurde 760 mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Stockschwämmchen

  • Liebes Forum


    Ich war heute im neuen Habitat unterwegs und wusste somit nicht, was mich zu erwarten hat.


    Im Fichtenbestand, auf Totholz worauf Buche hervorwächst bin ich auf die für mich mutmasslichen Stockschwämmchen gestossen.

    Hut, Fleisch, Lammellen und Geruch sind typisch.


    Die Schüppchen am Stiel sind jedoch hier für mich nicht so eindeutig zu erkennen.


    Um den Gifthäupling dürfte es sich wohl nicht handeln, der Geruch spricht dagegen. Jedoch gibt es ja noch weitere Häuptlinge die durchaus pilzig angenehm daher kommen. Somit bin ich hier etwas unsicher.


    Kann anhand der Aufnahmen etwas dazu bestimmt werden?


    Danke herzlich und beste Grüsse


    Corinne


    hier das Habitat:












    ———————————————————————————————————————————————————————————————————————-------------

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben. Zur Pilzbestimmung für

    Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • Hallo Grosstadtpilz


    danke für deine Einschätzung.

    Lieber Gruss
    Corinne

    ———————————————————————————————————————————————————————————————————————-------------

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben. Zur Pilzbestimmung für

    Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • Hallo Corinne,

    das sind Stockschwämmchen. Auf dem 4.Bild sieht man noch den dunklen Ring und auch an Stielen sind Schüppchen zu erkennen, wenn auch undeutlich, so als ob man die Pilze schon mehrmals in den Finger hatte.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Corinne,


    auch für mich sind das ganz klar Stockschwämmchen die ihre beste Zeit aber schon hinter sich haben.

    Die Schüppchen am Stiel fehlen, die Wuchsform passt nicht.

    Hi,


    die sind doch zu erkennen und an der Wuchsform gibt es da auch nichts auszusetzen.



    Die sind nur etwas älter. Nicht jeder Stockistumpf kann so aussehen:



    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Das könnte alles Mögliche sein, auch weiße Velumbänder. Für mich sind es jedenfalls keine Stockschwämmchen.

  • In einem gehe ich mit dir ->im Zweifelsfall sind es keine und sage lieber etwas giftiges wie Galerina. Lieber so als umgekehrt.......


    Wenn man aber die Bilder im Detail anschaut sind man schon einige Schüppchen am Stiel, ausserdem dieser typische Spiegeleierfarbene Hutoberfläche (= hygrophaner Hut) und der büschelige Wachstum -> beides auch bei Galerina möglich.

    Das Stielfleisch kann auch noch beigezogen werden, bei den Stockschwämchen eher hell, hingegen bei der Galerina etwas dunkler im Querschnitt.



    In der Praxis -> in solchem Zustand bleiben Sie besser im Wald und würden bei mir auch in der Kontrolle durchfallen.

    BG Andy

  • ———————————————————————————————————————————————————————————————————————-------------

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben. Zur Pilzbestimmung für

    Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.