Ganzer Pilz ist Lilla

Es gibt 21 Antworten in diesem Thema, welches 1.740 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (26. September 2023 um 23:33) ist von Rooki.

  • Hallo

    Du könntest ja mal ein Pilzbuch zur Hand nehmen und einen Vorschlag machen.

    Dieser Pilz kann man gut bestimmen.

    BG Andy

  • Hallo Harry,

    es wäre auch toll, wenn aus deiner Anfrage dein Anliegen hervorgehen würde.

    Ganzer Pilz ist lila... ja, stimmt zweifellos, aber wie soll es nun weitergehen? Wir sind keine KI, die Gedanken lesen kann.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Diese arrogante Art einiger Mitglieder hier hat mich veranlasst, hier nicht mehr zu posten.

    Wahrscheinlich werde ich mich, nach dieser tollen Demonstration der Hilfsbereitschaft, dazu entschließen, mein Konto endgültig zu löschen.

    Einmal editiert, zuletzt von pilz_marie (20. Oktober 2023 um 21:55)

  • Für konkrete Hilfe sollte der entsprechende Input geliefert werden.

    Und ist die Drohung mit Löschung des Kontos nicht ebenfalls arrogant?

    Diesmal ohne Gruß

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    Einmal editiert, zuletzt von StephanW (24. September 2023 um 17:54)

  • Ich denke dass harrysan einfach wissen will, was das für ein lila Pilz ist! Nichts anderes! Ich verstehe diese sinnlosen Kommentare absolut nicht. Was ist das denn nun für ein Pilz? Habt ihr überhaupt keine Idee? Schleierling oder Dickfuss? Oder gar doch ein anderer Pilz? Oder hat diesen der User womöglich lila bepinselt? Der Titel sollte auf " lila" geändert werden:)

    Grüssle, Julia:)

    Einmal editiert, zuletzt von Julia335 (24. September 2023 um 19:08)

  • Ich denke dass harrysan einfach wissen will, was das für ein lila Pilz ist! Nichts anderes! Ich verstehe diese sinnlosen Kommentare absolut nicht. Was ist das denn nun für ein Pilz? Habt ihr überhaupt keine Idee? Schleierling oder Dickfuss? Oder gar doch ein anderer Pilz? Oder hat diesen der User womöglich lila bepinselt?

    Oh doch haben wir Ideen. Ich denke es wäre hilfreich wenn man sich doch auch ein wenig in den Pilzbücher beschäftigt. Was bringt es oder was ist der Lerneffekt wenn man alle gezeigten Pilze mit Namen nennt. BG Andy

  • Ganzer Pilz ist Lilla

    Hallihallo,

    Leider sehe ich das auch so das wenn man in entsprechenden Foren nachfragt sich mit dem Pilz beschäftigt haben sollte.

    Ich sehe ein Forum nicht als Auskunftei für dies und das und jenes. Dafür gibt es Google.

    Ich bin hier auch immer nur eine Fragende bisher, kann noch nicht wirklich dazu beitragen Fragen zu beantworten.

    Beschäftigst du dich mit der Bestimmung der Pilze oder bist du eher ein Sammler?

    Wenn du Fragen hast solltest du dich mit diesem hübschen Pilz ein wenig auseinander setzen.

    Wo gefunden? Mischwald, Laubwald, Nadelwald?

    Lamellen? Farbe der Lamellen, Zwischenlamellen? Hülle, Teilhülle, Schleier (evt. Cortinarius)

    Auf Waldboden wachsend, auf Totholz?

    Längsschnitt? Wie sieht das Fleisch aus?

    Du siehst ....nur Lila reicht nicht. Es gibt einige Pilze die diese Farbe haben.

    Lg Bibi

  • Hallo und herzlich Willkommen, Harry,

    diesen Pilz finde ich wunderhübsch und sehr beeindruckend. Kann ich gut verstehen, dass du ausgerechnet bei dem gerne wissen möchtest, was das für einer ist.

    Hast du mal dran gerochen? Für mich riecht der nach neuem Leder.

    Jedenfalls könntest du mit dem Violetten Schleierling vergleichen.

    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo zusammen,

    manchmal neige ich dazu, sehr "detailverliebt" zu sein, und habe auch schon über einen Austritt nachgedacht. Aber ein bisschen Abstand und Nachdenken helfen oft, die Dinge wieder in Perspektive zu setzen.

    Um auch was zu dem ersten Artikel/Thema was vom "Aufbau wegzunehmen", ist der Satz nicht als eine einfache Mitteilung zu lesen ? und dann mit einem Ja zu dokumentieren?😉

    Und wenn jemand um Input bittet, (zwischen den Zeilen lesend,) könnte man höflich zurückfragen: Was ist das für ein Pilz den Du da gefunden hast? 😊

    Es ist wichtig zu bedenken, dass jede Antwort zu einem Bild, das eindeutig einen Steinpilz (oder einen anderen Pilz) zeigt und auch als solcher erkannt wird, nicht automatisch eine Empfehlung für den Verzehr darstellt. Die makroskopische Identifikation allein reicht niemals aus, um die Essbarkeit eines Pilzes sicherzustellen. Das sollte jedem bewusst sein, der sich mit Pilzen beschäftigt.

    Jetzt habe ich auch meine "Bratwurstbeilage" abgegeben.😄


    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart

    Das Marmeladenbrot ist keine Katze :awardspeech:

  • Makroskopische Identifikation allein reicht niemals aus, um die Essbarkeit eines Pilzes sicherzustellen. Das sollte jedem bewusst sein, der sich mit Pilzen beschäftigt.

    Jetzt habe ich auch meine "Bratwurstbeilage" abgegeben.😄


    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart

    So sehe ich das auch und besteht ja auch eine Eigenverantwortung.

    Allerdings verstehe ich auch das man vorsichtig ist weil viele das gleichzeitig als Freigabe für wer weiß was halten.

    Aber auch da wieder sollte die Eigenverantwortung greifen.

    Tolle Bratwurstbeilage, schmeckt mir.

    Lg Bibi

  • Der Bereich ist ja für die Pilzbestimmung gedacht. Ich hab paar Fotos die dem sehr ähnlich sehen und bei mir als violetter Schleierling im Ordner liegen. Vieleicht kann das jemand nochmal genauer anschauen

  • Hallo Mannomane,

    Deine Bestimmung als (Dunkel)violetter Schleierling passt.

    Gruß Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hallo zusammen,

    sowas wie das kann in jedem Forum passieren. Und es war ja auch schon da.

    Ich stell mir vor meinem geistigen Auge folgendes vor: Da ist jemand, der sich seit Neuestem für Pilze interessiert. Es war deshalb im Wald und hat welche gefunden. Welche auch immer. Stimmt das? welche auch immer? Ja was ist das jetzt nun?

    Wo könnte ich da mal nachfragen? Und vor allen Dingen wie?

    Dann entdeckt dieser jemand das Forum. Juhu, jetzt kann er nachfragen, um welchen Pilz es sich hier handelt. Also startet er jetzt ein Anfrage. Es kann ihm gar nicht schnell genug gehen. DAS ist ja jetzt soooooo interessant. Ohne sich näher "umzuschauen" legt er los. Und wartet gespannt auf eine Antwort. Ja und dann kommt sowas.

    Hm, das ist nicht das was er wollte. Und dieser jemand ist im besten Falle irritiert. Manch einer ist sauer. Und wieder andere sagen sich: "Hier bleibe ich aber nicht". Ist das das was wir wollen? Oder war es das war dieser jemand wollte?

    Deshalb meine Bitte an alle: Versetzt Euch in die Lage des neuen Users


    Danke


    Liebe Murmelgrüße

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Also, da schreibt einer in der Überschrift "Ganzer Pilz ist Lilla". Dann folgt die Wiederholung des, nun ja, Satzes in der Anfrage, gefolgt von einem Foto mit einem mit der Hand in die Luft gehaltenen lila Pilz. Sonst nichts - Anfrage beendet. Nun wundern sich welche, warum hier jetzt nicht unverzüglich der Pilzname herausgerufen wird, obwohl die Antwortenden doch offenbar wissen, wie der Pilz heißt. Schließlich hat man ja mit seiner gestellten Anfrage ein Recht auf informative Auskunft, oder?

    Jetzt mal anders: Überschrift "Lila Pilz gefunden", dann die Anfrage so: "Hallo liebe Leute, ich habe einen lila Pilz gefunden, ihr seht den auf dem Foto. Kann mir jemand sagen, wie der Pilz heißt? Viele Grüße". So eine oder ähnlich formulierte Anfrage hätte ich selbstverständlich umgehend und höflich-freundlich beantwortet, so wie ich es normalerweise mache. Weil man mir gegenüber vorher auch höflich-freundlich war, Stichwort Input.

    Wenn man glaubt, darin eine Arroganz zu sehen, dann kann man ja auch selber mal informativ auf so etwas antworten, statt das Antworten immer den anderen zu überlassen, und hinterher gegen diese wegen angeblicher Arroganz rumzustänkern.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    Einmal editiert, zuletzt von StephanW (25. September 2023 um 16:10)

  • Lieber Stephan,

    selbstverständlich sehe ich den Unterschied zwischen den beiden Szenarien, die du beschreibst.

    Aber ich verstehe nicht, weshalb du und andere altgediente Forenmitglieder so gerne versuchen, Forumsneulingen mit der Brechstange nach dem ersten Posting Forumsetikette einbläuen zu wollen.

    Besonders pikant finde ich, dass das ja ein Versuch sein soll, Leuten Höflichkeit beizubringen - indem man ihnen bei ihren ersten Gehversuchen im Forum erst mal eine verbal vor den Latz knallt. Finde den Fehler.

    Ich mag es lieber, einfach mit gutem Beispiel voranzugehen - ich kann mich an niemanden erinnern, der/die sich länger hier tummelt und dabei geblieben ist, dauerhaft auf eine Anrede, einigermaßen vollständige Sätze oder mal ein Danke zu verzichten.

    Und was für ein Anliegen jemand hat, der ein Posting in einem Unterforum absetzt, das "Pilzbestimmung" heißt, und dessen Beschreibung lautet: "Du weißt nicht was genau Du gefunden hast? Erstelle hier deinen Beitrag und gib so viele Merkmale an wie möglich." - dafür brauche ich nicht viel Phantasie.

    Beste Grüße

    Sabine

  • Besonders pikant finde ich, dass das ja ein Versuch sein soll, Leuten Höflichkeit beizubringen - indem man ihnen bei ihren ersten Gehversuchen im Forum erst mal eine verbal vor den Latz knallt. Finde den Fehler.

    Sorry, Sabine, nein! Bitte finde du den Fehler, und zwar sagst du mir bitte, wo genau ich bei meiner ersten Antwort unhöflich war und jemandem "eine verbal vor den Latz geknallt" und ihm "mit der Brechstange die Forumsetikette eingebläut" haben soll.

    Wenn man aus der meiner Meinung nach einigermaßen höflichen Rückfrage, dass doch jemand bitte sein Anliegen klarstellen soll, ein "Verbal-vor-den-Latz-Knallen" herbeikonstruieren will, tut es mir leid, dann ist da mMn schon ein bisschen böser Wille dabei, und das würde ich auch richtig persönlich nehmen, denn das ist verbal weit über das Ziel hinausgeschossen.

    Generell kommen wir hier mit deiner "Ja, aber"-Argumentation nicht sehr weit bezüglich Verständigung. Du schreibst, dass du den Unterschied in den beiden Szenarien wohl siehst - allein er ist dir offenbar nicht wichtig, mir aber sehr wohl.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    5 Mal editiert, zuletzt von StephanW (25. September 2023 um 16:41)

  • Lieber Stephan,

    ich stimme dir zu, dass es nicht zielführend ist, wenn ich dir sage, dass/wieso ich diese Art des Umgangs mit Forumsneulingen Scheiße finde, und du das nicht annehmen kannst, und umgekehrt du dabei bleibst, dass dir auch beim ersten Posting das Einhalten der Höflichkeitsfloskeln aber wichtig ist, und ich das nicht annehmen kann (also, dass es dir wichtig ist, das kann ich schon annehmen - wir alle haben ja unterschiedliche Befindlichkeiten. Aber dass das dazu führt, dass ein Forumsneuling öffentlich angegangen wird, statt z. B. diesem einfach eine PN zu schreiben, das kann ich nicht annehmen).

    Aber da du danach fragst:

    und zwar sagst du mir bitte, wo genau ich bei meiner ersten Antwort unhöflich war und jemandem "eine verbal vor den Latz geknallt" und ihm "mit der Brechstange die Forumsetikette eingebläut" haben soll.

    Du kannst mir nicht erzählen, dass du keine Idee hast, was Harry wohl von uns will, wenn er im Unterforum "Pilzbestimmung" ein Foto eines lilafarbenen Pilzes postet und dazuschreibt "Pilz ist lila".

    Selbstverständlich will er wissen, was das ist. Das kann man ihm verraten, oder wenn einem das zuwider ist, vielleicht einen Link zur 123-Datenbank setzen und den Tipp geben, dass er da mal für alle Pilzteile lila anklicken und suchen lassen soll. Oder sonstwas (den Tipp mit dem Buch fand ich auch nur semi-hilfreich, denn ich denke mal, wenn er ein Buch hätte, hätte er da schon reingeschaut und den Pilz entdeckt - der ist ja nun echt nicht schwer zu identifizieren und mit einer der Pilze, die Anfänger*innen zuerst anspringen).

    Aber das hier:

    es wäre auch toll, wenn aus deiner Anfrage dein Anliegen hervorgehen würde.

    Ganzer Pilz ist lila... ja, stimmt zweifellos, aber wie soll es nun weitergehen? Wir sind keine KI, die Gedanken lesen kann.

    soll ja vorgaukeln, dass du so gar keine Idee hast, was er mit dem Posting bezweckt.

    Ich weiß ja nicht, wie du das nennst, aber höflich geht anders. Für mich ist das eine unfeine Variante von "Ganze Sätze, Krapotke, ganze Sätze!".

    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo

    Jetzt muss ich mich doch auch meinen Mist dazu liefern.

    Soweit ich weiß, ist dies ja ein Forum. Mit vielen Unterrubriken zum Thema Pilze. Als Erstes: " wie erstelle ich einen Beitrag". Es wäre wünschenswert, wenn jeder dies erst mal lesen würde.

    Wenn ich aber gleich ins Forum gehe mit sehr vielen Teilnehmern und damit auch sehr vielen, ich nenne es einmal "Charakteren", dann finde ich es normal, daß ich viele verschiedene Ansichten und entsprechende Antworten bekomme ( Gott sei Dank). Nur mit vielen verschiedenen Blickrichtungen kann ich mir ein Bild machen.

    Wenn ich das nicht will , sollte ich vielleicht eher eine Bestimmmungsapp besuchen. Da kann ich Bilder einstellen und bekomme dann Antworten wie "sieht aus wie" oder so ähnlich. Will ich allerdings eine Frage, so es denn eine ist, beantwortet bekommen, dann finde ich schon, daß ich mich an sogenannte "Regeln" halten sollte, und die Frage entsprechend stellen, wie ich die Antwort erwarte, bzw die Antworten akzeptieren, wie sie auf meine "Frage" kommen.

    Das finde ich, ist geschehen und bedarf eigentlich keiner weiteren Diskussion. Wenn ich mit anderen Menschen in Kontakt treten will, und das ist in einem Forum der Fall, muss ich mich zwangsläufig an diese Menschen wenden. Eben nicht an eine KI oder sonstige "unmenschliche" Institutionen.

    Ob der TE dies will, entzieht sich unserer Kenntnis, außer er reagiert. Aber wir sollten uns deswegen definitiv nicht die Köpfe heiß reden. Oder eben per PN das an den richten, dem ich etwas mitteilen will.

    Dies wollte ich dazu mal loswerden.

    Einen schönen Abend

    Bernhard

  • Hallo zusammen

    Auch wenn ich folgendes natürlich gut nachvollziehen kann, da ich schon in mehreren Foren aktiv war:

    Dann entdeckt dieser jemand das Forum. Juhu, jetzt kann er nachfragen, um welchen Pilz es sich hier handelt. Also startet er jetzt ein Anfrage. Es kann ihm gar nicht schnell genug gehen. DAS ist ja jetzt soooooo interessant. Ohne sich näher "umzuschauen" legt er los. Und wartet gespannt auf eine Antwort. Ja und dann kommt sowas.

    habe ich es bisher immer geschafft zumindest ein kurzes Hallo und einen Gruss zum Schluss in meinen Beitrag einzubauen. Normalerweise schreibe ich dazu auch eine kurze Einleitung, wenn ich irgendwo ganz neu bin. Das muss vielleicht nicht sein, aber zumindest eine Begrüssung finde ich jetzt doch nicht zuviel verlangt, schliesslich will man als Fragender ja Informationen von jemand anderem und da finde ich eine gewisse Höflicheit schon angebracht.

    Murmel Kürzlich hast du doch beim User Krausemann auch folgendes geschrieben:

    wie auch beim anderen Thread: Ohne Nettiquette, ohne Anrede einfach ohne alles.

    Das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.

    Was für eine lieblose Anfrage.

    Tut mir leid, aber wo ist da jetzt der grosse Unterschied zu den Beiträgen von harrysan? Ihm wurde jetzt ein paar mal geantwortet, bedankt hat er sich kein einziges Mal, sondern einfach wieder neue Anfrage geschrieben. Für mich ist das kein Anstand und für andere hier offenbar auch nicht und ich finde man darf den User dann auch mal darauf ansprechen, schliesslich will er ja etwas und nicht umgekehrt.

    Eine kurze Begrüssung und ein kurzes Dankeschön, wenn man von jemandem Hilfe bekommen hat, dürfte doch wohl nicht zu viel verlangt sein.

    LG

    Benjamin

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrsfreigaben meinerseits. Eine sichere Bestimmung sowie Verzehrsfreigabe kann nur der Pilzkontrolleur bzw. Pilzsachverständige vor Ort geben.

  • Huhu,

    ist das nicht schon ein bissi zu sehr "off-Topic"? Gut, mache ich weiter ^^

    Meine Meinung zu einem Forum ist, dass es eine Diskussionsrunde ist. Es wird ein Thema eröffnet mit gewissen Höflichkeitsfloskeln. Alles was danach kommt, ist eben eine Diskussionsrunde. Wenn wir persönlich in so einer Runde sitzen, sagen wir ja auch nicht vor jedem Wort was wir ergreifen wollen "Hallo" und danach "Tschüss", bis man sich wieder zu Wort meldet. Schön wäre natürlich noch eine "Floskel", wenn man an diesem Tag noch nichts gepostet hat, sehe ich aber da tatsächlich schon gar nicht mehr so eng, da ... immer noch die gleiche Diskussionsrunde/-gruppe. Kommt jemand neues hinzu, so wie ich grade, sollte er/sie natürlich auch erst mal Grüßen oder sowas, aber danach... na ja, das schrieb ich ja grad schon.

    Gewisse Benimmregeln sollten auch meiner Meinung nach definitiv sein, aber haben, und da gehe ich scheinbar mit einigen anderen hier konform, nicht allein als Antwort zu stehen. Entweder per PN mal drauf hinweisen oder, auch eine Möglichkeit, im Zusammenhang mit einer Antwort zum Thema nebenbei mal drauf aufmerksam machen.

    Aber das hält wohl jeder anders - menschlich halt.

    Und nun mal zum Thema ;)

    Ich bin ja auch so ziemlicher Laie. Ich weiß, was ich sammeln kann, habe aber von unzähligen Pilzen keine Ahnung, so eben auch hier. Ich hab zwar den violetten Schleierling gefunden, auf der "123 Pilzseite" - ich habe einfach mal den Vorschlag von Andy beherzigt, was ich eh ganz super finde, selbst erst mal zu suchen, als gleich eine Antwort zu bekommen, fand ich ganz toll - ,dachte aber, nee, der sieht doch ganz anders aus. Da fiel es mir schon deutlich leichter, den über die schönen Bilder von Mannomane zu finden.

    Also ganz so einfach fand ich das jetzt nicht, trotz der tollen Farbe, auch wenn ich tatsächlich halbwegs drauf gestoßen bin. Aber wie gesagt, bin ja auch weit weg von einem Experten ;)

    Schöne Grüße an alle :)

  • Also ich schaff es selten, Anreden oder Grußworte in meine Beiträge einzubauen und wenn ich mich recht erinnere, steht das auch nicht in der Anleitung :horny:


    mir ist es wichtiger, meine Beiträge Korrektur zu lesen, unwichtiges rauszustreichen und aus Mitgefühl und Effizienzdenken die Dinge simpel zu halten. KISS: keep it simple, stupid!

    Ich vermeide oft auch rhetorische Fragen. Es gibt allerdings auch gute Gründe sie zu stellen. In der Regel ist das dann auch wohlwollend gemeint, aber kann eben missverstanden werden.

    Ganz oft kann man rhetorische Fragen durch Handlungsempfehlungen ersetzen. Die kommen mal mehr oder weniger gut an - direkt proportional zur Auffassungsgabe des Empfängers. Genau hier sollte man keine falsche Höflichkeit und Zurückhaltung an den Tag legen, das verkompliziert Dinge und führt zu nix.

    Deshalb mal mein Vorschlag an #1:

    Richtig schreiben!

    Wenn ich „ganzer Pilz ist lilla“ google, kommt dieses Thema und sonst fast nur Müll.
    Wenn ich „ganzer Pilz ist lila“ google, kommen als erstes 4 Fotos, klickt man auf das eine mit perfekt gleichem Aussehen, hat man den Namen des Pilzes.