Hallo, Besucher der Thread wurde 388 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

  • Hallo, KarlOscar!


    So vom Bild her würde ich das erstmal für einen Lebkuchen halten.

    Auch wenn der normalerweise ja eher so ab November bis Ende Dezember auftaucht. :wink:


    Soll nur heißen: eine Bestimmung ist so nicht möglich. Schau mal >hier rein<, das könnte ein wenig bei der Präsentation und der Beobachtung von Funden helfen.

    Zur zweiten Frage: Klar könnt ihr den essen. :thumbup:
    Wenn's ein Lebkuchen ist, könnte der um die Zeit wegen überständigkeit natürlich eher unbekömmlich sein. Wenn's doch ein Pilz sein sollte (ist nach dem Bild halt nicht erkennbar) wäre halt noch fraglich, wie sich der Verzehr auswirkt (bekömmlich, drei Tage Brechdurchfall, Tod - ist alles möglich).

    Bei Pilzen sind seriöse Verzehrempfehlungen im Netz nicht möglich.
    Selbst wenn sich der Pilz besser erkennen ließe, das geht nur durch eine Begutachtung des Fundes durch einen Sachverständigen (siehe Signatur) mit PIlz in Hand.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo KarlOscar


    Mit einem Bild nur von oben wird es beinahe unmöglich sein, deinen Pilz genau zu bestimmen. ||


    Hierzu bräuchte man weitere Angaben zu Fundort (Habitat, Substrat, ...),

    Haptik (wie fässt er sich an? Ist er weich oder fest? ...),

    Geruch,

    Geschmack (nur probieren, wenn man sich zu 100 % sicher ist, dass es gesundheitlich folgenlos ist [u. a. Täublinge, wenn man diese sicher als Täublinge erkennen kann]),

    eventuelle Verfärbungen, ...


    Natürlich sind auch Bilder von anderen Seiten (unbedingt auch von "unten")von Nöten, sowie möglichst auch ein Schnittbild (einmal längs von oben bis unten durch den kompletten Pilz) und dann alles bestenfalls noch am Fundort aufgenommen.


    Eine Essensfreigabe via Internet ist unseriös und wird dir wohl keiner hier geben.


    Nun noch kurz zurück zu deinem Pilz. Ich könnte mir da einen Täubling vorstellen, jedoch mit einem großen Fragezeichen. Welchen, das kann man (zumindest ich) so nicht erkennen. :/


    Also, wenn du den Pilz noch hast, mach bitte noch ein paar Fotos, stell die hier rein und erzähle uns alles über ihn, was du weißt. 8)


    Liebe Grüße Matthias


    Oh, da ist mir jetzt Pablo zuvor gekommen☺️

  • Hallo Kar Oskar,

    ja, jetzt ist ja auch ein Foto von unten zu sehen. Du nennst ja den Titel des Beitrages "Baumpilz".- Ich tippe, dass er auf Nadelholz gewachsen ist. Stimmt das? Er sieht nämlich stark nach dem Samtfußkrempling aus: samtfusskrempling.htm

    Zu der Essensfreigabe ist ja schon einiges geschrieben worden, was ich auch auf jeden Fall ernst nehmen würde.

    Viele Grüße

    Matthias

  • Hallo KarlOskar,


    woll'n wa mal nicht gleich "mit dem Holzhammer drauf haun"...

    Wir haben hier schließlich alle mal so angefangen!:wink:

    Jeder Pilz sollte doch zur Bestimmung zuerst einmal im Ganzen, also auch mit dem Stielansatz und nicht "mittendrin" abgeschnitten (bei vielen Arten nämlich bestimmungsrelevant) präsentiert werden. Auch wenn dein Fund, wie Matthias schon schrieb, eventuell eher ein relativ einfach zu bestimmender "Samtfuss" sein könnte/sollte, sind bei weitaus mehr Pilzen viel, viel mehr Informationen in Text und Bild vonnöten, um wenigstens zu einer halbwegs sicheren "Ferndiagnose" durch die Experten hier zu gelangen.

    Also, umdenken! Hier ist tatsächlich "mehr" ganz, ganz wichtig!

    Aber, das haben wir hier alle erst lernen müssen bzw. letztendlich dürfen.^^


    LG Thomas

  • Servus!


    Hoppla, das Bild von unten wurde mir gestern irgendwie nicht angezeigt. Hätte ich vielleicht noch mal laden sollen.

    Also bitte den Quatsch mit dem Lebkuchen vergessen, aber dennoch ruhig mal als kleine Anregung den Link mit den Merkmalen zur Pilzbestimmung lesen. :wink:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.