Pilz am Wegesrand

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 4.002 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (6. Oktober 2020 um 06:02) ist von Marcus.

  • Hallo,

    diesen Pilz, Hutdurchmesser ca. 4 cm, sah ich am 30.09.2020 in der Mitte Sachsen-Anhalts. Ich meine, er wuchs auf einer alten Kiefernrinde.

    VG Marcus

  • Hallo Marcus,

    schon mal mit dem Gefleckten Helmling (Mycena maculata) verglichen?

    War so mein erster Gedanke, lasse mich gerne eines besseren belehren 😁

    VG Markus

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Beiträge.

    Da es wieder einmal Exemplare sind, die schon etwas älter sind, ist offenbar die Unsicherheit mit den Hellhütigen Waldfreundrüblingen (Mycena maculata) recht groß ("könnte sein"). Aber schon 2 Experten gefällt der Beitrag, also ist die Bestimmung doch ziemlich sicher?

    VG Marcus

  • Hallo zusammen,

    was habe ich falsch gedeutet bzw. was war für den Hellhütigen Waldfreundrübling ausschlaggebend?

    Würde mich interessieren, hab noch viel zu lernen ;)

    VG

    Markus

  • Hallo Markus,

    falsch gedeutet? mE gar nichts. Falsch gewichtet vielleicht. Ich kenne tatsächlich den Rostfleckigen Helmling mit so ähnlichen Flecken auf dem Hut, und vom Waldfreundrübling kenne ich die eher nicht so.

    Aber der Stiel passt nicht zum Helmling (und der Hut bei genauer Betrachtung eigentlich auch nicht so...).

    Und in solchen Fällen ist es dann schwierig: Welches Merkmal gewichte ich höher? In vielen Fällen helfen Erfahrung und/oder Bauchgefühl, welche Merkmale eher mal variabel sind. Aber wie du in vielen Themen hier im Forum siehst - da gibt es auch nach vielen Jahren Pilzerfahrung noch viel Diskussionsbedarf ;)

    Beste Grüße

    Sabine