Hallo, Besucher der Thread wurde 2k mal aufgerufen und enthält 17 Antworten

rotrandiger Baumschwamm

  • Guten Morgen liebe Pilzianer!


    Vorgestern habe ich diesen Pilz hier gefunden.

    Ich gehe davon aus, dass dies ein rotrandiger Baumschwamm ist - selbstverständlich weiß ich mittlerweile, dass ein Foto von unten auch sehr hilfreich wäre,

    aber ich war gerade mit meiner kleinen Familie unterwegs und hab diese Fotos so nebenbei geschossen...



    LG Daniel

  • Hallo Daniel,

    deine Überschrift stimmt mit dem Bild überein. Der Pilz ist noch jung und wird seine typischen Farben noch ausbilden.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Inteliax

    Hat den Titel des Themas von „rotrandiger Baumschwamm?“ zu „rotrandiger Baumschwamm“ geändert.
  • Hallo Daniel,

    deine Überschrift stimmt mit dem Bild überein. Der Pilz ist noch jung und wird seine typischen Farben noch ausbilden.

    Vielen Dank für deine Bestätigung, Veronika.


    Lt. 123 Pilzsuche ist dieser Pilz ungenießbar - wenn ich diesen jedoch google, wird er als Vital- und Heilpilz angegeben. Kannst du mir bitte verraten was richtig ist?


    LG Daniel

  • Hallo Daniel,

    ungenießbar ist er mit Sicherheit. Für Vitalpilze bin ich nicht der richtige Ansprechpartner, da ich zu dieser Problematik ein gespaltene Verhältnis habe.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo ich noch mal ☺️
    sorry aber hat jemand zufällig auch ein Wissen darüber , was man genau verwendet von diesem Pilz? Zum Feuer machen beim Zunderschwamm verwendet man ja das Trama, wenn ich aber einen Tee davon kochen möchte, nehme ich dann auch nur das Trama oder kann ich da den kompletten Pilz verwenden 🤔

    Danke und liebe Grüße Alex

  • Servus!


    Doch, hinsichtlich der "Wirkung" darf und soll man ruhig skeptisch und kritisch sein.
    Weil eben genau das die großen Fragezeichen enthält. Daß es in einigen Pilzen hochpotente Wirkstoffe gibt, dürfte klar sein (Nicht nur die von vielen Pilzen synthetisierten Antibiotika, auch Substanzen wie Amanitine sind ja ganz schöne Knüller). Wozu es aber eben viel zu wenig belastbare Erkenntnisse gibt, ist eben gerade die Wirkung diverser Substanzen im menschlichen Organismus.
    Sich damit differenziert auseinanderzusetzen ist eine große Aufgabe - der Ertrag könnte immens sein. Wenn es denn gemacht würde. Die entscheidenden Fragen sind allerdings leider unbeantwortet. Also was, wie, wieviel, warum und unter welchen Voraussetzungen?

    Also eben genau so wie >hier<: Fragen stellen, Statistiken entwickeln, neue Fragen stellen. Die Ergebnisse solcher seriösen Studien sind selbstverständlich eben auch nicht eindeutig, denn dazu ist die Datenlage nach wie vor viel zu dünn.

    Aber auf die Art und Weise fängt man natürlich an, erstmal einzelne Wirkweisen detaillierter zu untersuchen und zu hinetrfragen: Was, wie, wieviel, warum und unter welchen Voraussetzungen?
    Und wenn man nicht blind an den Weihnachtsmann glauben will (und dafür eventuell noch Geld ausgeben will), dann stellt man sich eben Fragen...

    J. Guthmann's Kurzbeschreibung der medizinischen Wirkung:


    * blutstillend

    *antibakteriell

    *entzündungshemmend

    Um mal mit dem ersten Punkt ganz einfach anzufangen:
    Wie funktioniert das? Welche Stoffe in welchen Zusammensetzungen und in welchen Dosierungen sollen da was genau bewirken? Wo setzt das an, also Thrombozytenaggregation? Gerinnungsfaktoren? Und - auch ganz wichtig: Wenn man tatsächlich so viel einnehmen würde, daß es zu einem Wirkungseintritt kommt, wie gefährlich wäre das dann für Personen mit absichtlich reduzierter Gerinnung (Marcumar, ASS usw. bei entsprechenden Krankheitsbildern, ist ja nicht selten)?


    Müsste ja dabei stehen im Guthmann, also zumindest wo man mehr belastbare Informationen dazu findet.

    Kann da jemand mal rasch was zusammenstellen? :happy:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Kann man endlich mal mit diesem Heilpilz Unsinn aufhören?


    Mal so ein Gedankenspiel, wenn ich schreibe, seitdem ich geraspelte Feuerschwämme als Tee trinke, habe ich keinen Fußpilz. Ich höre schon einige Leute raspeln. Ich könnte auch die "Raspeln" im Internet verkaufen. Ich könnte reich werden (auf Kosten armer kranker Menschen, die wirklich Hilfe brauchen). Und ich hätte nicht mal gelogen, dass ich noch nie Fußpilz hatte, weiß doch keiner! ;)


    In unserem Bundesland dürfen Pilzberater keine Pilze zu Heilzwecken freigeben, sonst ist der Beraterschein futsch.


    Dass Pilze wie auch andere Lebensmittel, positive Stoffe enthalten, ist doch normal. Aber Heillebensmittel gibt es nicht.

  • okey Uwe 58 ich bin hier wieder in der Pilzbestimmung -> VERZEIHUNG !!!


    Es gibt ja hier mittlerweile die Sparte für Heil und Vitalpilze , darf ich mich da ein wenig auslassen und informieren , oder ist das auch nicht erwünscht ?
    ich nehme an Du bist in der Sparte dann auch nicht zu finden so als Ungläubiger 🤔

    und stehe Dir dann hoffentlich nicht mehr Weg und nötige Dich auch somit nicht , Berichte zu lesen, die Dich nicht interessieren 😕🤔


    sei lieb gegrüßt und bleib gesund auch ohne Haha Pilze 😘

  • Uwe58

    und noch etwas zu Deinem Thread bzw. Gedankenspiel , was für mich jetzt total energieverschwendend und sinnlos erscheint , denn Dein Fusspilz interessiert mich jetzt auch nicht wirklich 😕
    ausserdem , ich habe weder einen Pilzberater zur Freigabe der Heilpilze gebeten , noch geht es um Heillebensmittel , hab ich nie behauptet ! Musst schon fair bleiben !

    Ich verzieh mich jetzt mit meinen Pilzen aus Deinem Haifischbecken ☺️ ! Ich versuche aber zu respektieren und werde mich in der Pilzbestimmung an das Thema Pilzbestimmung halten und mir verkneifen was nicht erwünscht ist ! Falls es mir entfällt -> Uwe -> Rüffel 🙈


    ABER ein liebes Danke an die jenigen, die mir meine Anfänger Fehler hier verzeihen und mir freundlichst und ausführlich trotzdem mühevoll eine Antwort geschrieben haben 😂😘

    ->Wir lesen uns also bei den Haha Pilzen wieder 😙


    Glg Alex

    P.S. Uwe , bin Dir nicht böse , danke für den zweiten Hinweis, lesen uns sicher bei einem Thema in einer Deiner Rubriken wieder, dass Dich vlt auch interessiert 😌 wäre schön 😘

  • 'n Abend,


    Müsste ja dabei stehen im Guthmann, also zumindest wo man mehr belastbare Informationen dazu findet.

    Kann da jemand mal rasch was zusammenstellen? :happy:



    Hat Guthmann in weiser Voraussicht für dich bereits gemacht Pablo, :wink:





    Beginnt bei Seite 378 und endet mit Seite 418. Vierzig locker nachzulesenden Seiten, :party:



    Kurze Unterbrechung für eine unentgeltliche Produktplatzierung (hoffe, damit einer Copyright-Ahndung zu entgehen)








    @ Servus Uwe,


    die Schmetterlingstramete, Trametes versicolor ist der vermutlich bestuntersuchte Pilz überhaupt. Und wird in der Medizin angewendet. Ist in diesem Buch nachzulesen. Logischerweise auch 'In die Pilze Deutschlands' von Dr. Christoph Hahn & DI Jürgen Guthmann.


    In diesem Forum gab es über einen längeren Zeitraum eine internationale Sammelaktion (D, CH, Ö) für Schmetterlingstrameten, du wirst dich vermutlich daran erinnern.


    Pilze, daraus hergestelltes Pulver oder Extrakte sind keine Heilmittel gegen Krebserkrankungen!

    Ist in der Einleitung 'Heilende Pilze' auf Seite 9 nachlesbar.

    Was die Schmetterlinge tatsächlich können ebendort.


    Was denn, du kultivierst erfolgreich Nagelpilze zwischen deinen Zehen?


    Lass' mal gucken, :wink:


    LG

    Peter

  • Was denn, du kultivierst erfolgreich Nagelpilze zwischen deinen Zehen?


    Lass' mal gucken,

    Du scheinst es immer noch nicht begriffen zu haben, es gibt keine Heilpilze! Es gibt Pilze, die möglicherweise heilende Inhaltsstoffe in unbekannter Menge haben. Mehr nicht! Bist du übrigens an dem Vertrieb von Heilbüchern beteiligt? Außerdem solltest du meinen Beitrag mal richtig lesen, falls möglich......

  • xxx,


    wenn überhaupt, gehst zum Lachen im Keller, :party:?


    Es gibt keine Heilpilze, dafür aber welche mit heilenden Inhaltsstoffen in unbekannter Menge???


    Am Vertrieb der Bücher bin nichts beteiligt, ich stell' sie in Foren ein. UNENTGELTLICH!


    Deinen Beitrag mal richtig lesen, falls möglich ....meinst.


    Meinen sinnerfassend zu lesen rate ich dir an, :wink:



    LG

    Peter

  • Es gibt ja hier mittlerweile die Sparte für Heil und Vitalpilze , darf ich mich da ein wenig auslassen und informieren , oder ist das auch nicht erwünscht ?

    Lass dich aus, aber nicht mit evtl Falschinformationen und evtl. noch auf Kosten wirklich kranker Menschen.

    Danke Uwe für Deine Gnade , ich werde mich hüten ! Falschinformationen ist absolutes no Go genauso wie eine Bereicherung an wirklich kranker Menschen! Ich weiß gar nicht wie und warum Du darauf kommst ,dass ich diese Absichten hätte , denn ich bin leider auch wirklich krank . Ich bin seit dem 10 ten Lebensjahr durch einen Unfall Schmerzpatient , hab alles schon durch von Valoron , Tillidin bis hin zum Morphin! Morphin hat geholfen, allerdings bringen Dich die Nebenwirkungen wiederum teilweise an Deine Grenzen!
    Pilze sammle ich seit meinem 5 Lebensjahr , wohl bemerkt Speisepilze wie Maronen, Birken und Steinpilze und Pfifferlinge , viel mehr kannte ich nicht!
    Über YouTube bin ich durch Zufall auf die Winterpilze gestoßen, ganz speziell das Judas Ohr ! Seit dem 1.1.2021 der Tag an dem ich Judas Ohren fand und roh vom Baum aß , bin ich in meiner Lebensqualität 50% reicher geworden! Ich aß sie täglich und hab dazwischen mal 3 Tage Pause gemacht, weil ich keine fand, bei der 2ten 3 tägigen Pause wollte ich es wissen, kommt die Besserung tatsächlich von den Ohren?

    Ich muss jetzt nicht weiterschreiben, den Rest kannst Du Dir selber ausmalen und gern eine Antwort darauf verkneifen! Denn es gehört hier nicht zur Pilzbestimmung! Mir wäre es nur lieb, wenn Du Dir Deine falschen Beurteilungen mal durch den Kopf gehen lässt! Ich möchte wenn , den wirklich kranken Menschen damit nur zeigen , was evtl. möglich ist! Schulmedizin hilft ja auch nicht bei jedem gleich !

    So, das war es zu diesem Thema hier meinerseits !
    das Wort zum Sonntag 😘 und lass mal die Sonne in Dein Herz 😙

    Hugs Alex

  • Hiatamandl

    Hat das Thema geschlossen
  • Wuuuuussssaaaaaaaaaaaaaaaaaa, was ist denn hier los!!!


    Ich schließe das Thema mal vorbeugend.


    Heilpilzdiskussionen oder Diskussionen über Pilze die evtl. heilende Wirkstoffe enthalten, oder enthalten könnten, bitte in das Forum für Heilpilze.

    Aus diesem halten sich augenscheinlich "Ungläubige" auch bitte raus. Im Grunde geht es doch immer um das selbe und jeder meint das gleiche, benennt es nur irgendwie anders.


    Also, euch allen noch eine gute Zeit im Forum und habt Spaß.


    Herzliche Grüße aus Regen

    Frank

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.