Hallo, Besucher der Thread wurde 358 mal aufgerufen und enthält 13 Antworten

Büschel-Rasling und Mehl-Räsling???????????? muss die Frage korrekt lauten

  • Hallo liebe Pilzkenner war lange nicht mehr hier (gesundheitliche Gründe) jetzt habe ich gleich wieder zwei vermutlich nicht einfach zu beantwortete Fragen. Handelt es sich bei den beiden Pilzen um Raslinge (Mehl-Rasling und Büschel-Rasling) gefunden Mitte Oktober im gleichen im südwestlichen Hügelland gelegenen Mischwald . Zu Geruch kann ich leider wenig sagen der dunkle wuchs am Rand eines frisch geschotterten Waldweges auf nackter Erde der helle war im ganzen Wald zu finden.

    Ich weiss die Bilder sind nicht perfekt und die Beschreibung auch nicht- aber vielleicht reicht es ja, dass jemand eine Idee hat, falls nicht habe ich halt Pech gehabt.


    Vielen herzlichen Dank und Viele Grüße

  • potamogeton

    Hat den Titel des Themas von „Raslinge ?????“ zu „Büschel-Rasling und Mehl-Räsling???????????? muss die Frage korrekt lauten“ geändert.
  • Hallo potamogeton,


    bei dem weißen Kandidaten sehe ich bei den Lamellen auch nicht einen Hauch von Rosa.


    Das kommt beim Mehlräsling zwar vom Sporenpulver und ist dementsprechend nicht von Anfang an erkennbar, aber trotzdem würde ich den deshalb erstmal nicht als Mehlräslingskandidat einsammeln. Für wahrscheinlicher halte ich einen der weißen Trichterlinge, unter denen auch stark giftige Arten sind.


    Auch sonst spricht der Habitus mE mehr für einen Trichterling (symmetrisch, obwohl ich meistens Exemplare finde, die irgendwie unförmig-lappig sind; Lamellen nur wenig herablaufend, die ziehen sich bei meinen Funden meistens deutlich weiter runter), aber das sind nur schwammige Kriterien. Ich kann mir vorstellen, dass es vielleicht auch mal einen Mehlräsling gibt, der mehr oder weniger so aussieht wie dein Exemplar.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo,


    der erste ähnelt schon dem Mehlräsling aber ohne dessen für mich extremen Geruch enthalte ich mich der Stimme. Beim zweiten solltest Du uns etwas über dessen Fleischkonsistenz verraten, vor allem im Stiel. Ist sie knorpelig, brüchig oder weich?


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo,


    bei ersten Pilz könnte man natürlich an den Mehl-Räsling Clitopius prunulus denken aber mit gefallen da einige Punkte nicht. Wie Sabine schön bemerkt hatte, ist kein Hauch von Rosa in den Lamellen zu sehen. Dann laufen die Lamellen kaum herab und der Stiel sitzt zentral, was nicht gerade typisch für den Mehl-Räsling ist. Und natürlich müsste er stark nach Mehl/Gurke riechen...
    Ich sehe da einen weißen Trichterling Clitocybe s.l., ohne das näher eingrenzen zu wollen.

    Der andere Fund sieht schon nach Braunem Büschel-Rasling Lyophyllum decastres agg. aus. Nach was riecht der denn?


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo,


    das Stielfleisch vom Braunem Büschel-Rasling ist sehr knorpelig, vor allem an der Basis. Die bricht man nicht so einfach ab und hat sogar mit dem Messer leichte Schwierigkeiten durchzukommen. Optisch habe ich nichts gegen deine Bestimmung einzuwenden.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Das auffällige am Braunen Büschel-Rasling ist ja, dass es nichts Auffälliges gibt. :wink:

    Es bleibt meist nur der Wuchs in Büscheln und die knautschige Konsistenz. Ein paar Hilsmerkmale sind die weiße Stielspitze (oben am Lamellenübergang) und für die ganz guten Pilzlernasen etwas spermatisch-gurkige Komponente im sonst recht neutralen Geruch. Nach Bild finde ich jetzt nichts was bei dir dagegen spricht, aber natürlich reicht das nicht für die 100% sichere Bestimmung.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Jörg

    hab meine Reste nochmal begutachtet und da wo die einzelnen Pilze miteinander verwachsen sind sind sie leicht gummiartig also nicht ganz einfach zu brechen aber brechen kann man sie. Gut - du und die anderen ihr habt mir sehr geholfen - auch wenn die Frage nicht ganz eindeutig geklärt werden konnte- aber ich weiss jetzt klarer als bisher auf was ich künftig achten muss. Vielen herzlichen Dank dir und den anderen

    Viele Grüße

    Franz

  • Hallo Thiemo

    die weisse Stielspitze kann ich tatsächlich sehen (hab mir ein Exemplar mitgenommen) , der Geruch ist leider kaum noch wahrnehmbar, aber alles in allem spricht nach deinen Antworten und Hinweisen und der der anderen freundlichen Helfer viel für den Brauenen Büschelrasling und das ist schon mehr als ich mir erhofft hatte. Jedenfalls weiss ich ich jetzt noch besser als zuvor auf was ich achten muss


    Vielen herzlichen Dank und Viele Grüsse

    Franz

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.