Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Kennt ihr den? Teil 2

  • Guten Tag, Ihr Super-Pilz-Detektive!

    Ihr habt den Pilz aus Teil 1 richtig erkannt: Herber Zwergknäueling (Panellus stipticus). Und die Geschichte dazu ist wie folgt:


    Es handelt sich dabei um die amerikanische Variante, von der ich mit gekauftem Mycel-Material neun Zuchten auf Buchenholz-Ästen angesetzt habe. Nach hartem Kampf gegen Schimmelpilz und Trauermücken-Larven (diese Mistviecher fressen das Mycel!) haben zwei Kulturen überlebt und schöne Fruchtkörper gebildet. Das spezielle an diesem «Amerikaner» ist, dass er in der Nacht leuchtet, also Biolumineszenz zeigt. Und von diesen leuchtenden Pilzchen habe ich im dunklen Raum Aufnahmen gemacht, die ich Euch unten zeige.

    Diese Pilz-Zucht hat grosse Freude gemacht. Vielleicht probiere ich es noch einmal mit einer anderen Pilzart…!


    Liebe Sabine, ich habe auch schon versucht, hiesige Herbe Zwergknäuelinge im Dunkeln zu fotografieren und habe gar keine Biolumineszenz entdeckt, weder am Fruchtkörper noch am Mycel. Es tut’s also leider nur die amerikanischen Variante.


    Gut leuchtet jedoch das Mycel des Hallimaschs. Auch beim Rosa- und beim Gemeinen Helmling Mycena rosea, bzw. pura) habe ich Spuren von Biolumineszenz im Mycel entdeckt, aber nur wenn man die Kamera und die nachfolgende Bildbearbeitung voll «auspresst»….!


    Ich wünsche Euch viele interessante Funde und grüsse Euch freundlich


    Roger


    PS: Ganz unten eine Gesamtansicht von geretteter Kultur Nr. 6




  • Hi.


    Sehr schön. Ich habe bei unserem heimischen Herben Zwergknäueling auch vergeblich nach der Biolumineszenz gesucht. Interessant, dass das bei der amerikanischen Art funktioniert.

    Beim Geflecktblättrigen Flämmling leuchten die Lamellen dafür ganz hübsch.


    LG.

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

  • Sehr schön, muss ich auch mal testen....

    Danke für das zeigen.

    BG Andy

  • Danke Euch allen für die positiven Kommentare!


    Liebe Schupfnudel!

    Der Geflecktblättrige Flämmling interessiert mich sehr. Hast Du dazu noch etwas mehr Info, Bilder, oder sonstige Ratschläge. Wäre sehr dankbar!

    Liebe Grüsse von Roger

  • Hi.


    Ich glaube ich war da etwas ungenau. Dein Pilz hat ja eine Biolumineszenz, Gymnopilus penetrans dagegen nur Fluoreszenz in den Lamellen wenn man sie mit UV-Licht anstrahlt. Von alleine kann der Pilz also nicht leuchten, aber es schaut trotzdem hübsch aus. Pilze mit Fluoreszenz gibt's aber sicherlich deutlich mehr als solche mit Biolumineszenz.


    LG,

    Schupfi

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

  • Danke liebe Schupfi, für diese Klärung!


    Das ist auch interessant. Primär bin ich an schönen und speziellen Fotos interessiert, eben auch (und vor allem!) von Pilzen. An Fluoreszenz habe ich noch gar nicht gedacht. Das gibt meinem Foto-Hobby ein zusätzliches Thema, das ich sicher bearbeiten werde, und hoffentlich schöne Bilder machen kann. Danke also herzlich für den Tip!


    Roger

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.