Seltener Boletus mit roten Röhren

Es gibt 27 Antworten in diesem Thema, welches 3.283 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (30. Oktober 2022 um 00:11) ist von Naej.

  • Hallo liebe Pilzler. Ich bin neu hier und wäre froh wenn meinen Beitrag einige interessieren könnte, warte gespannt auf Kommentare!

    Pilz gefunden am 12. Oktober. Trotz vielen Jahren Erfahrung als Pilzamateur und intensiveren Such in meine Bücher und im Internet weiss ich immer noch nicht, was ich da für einen prächtigen Pilz gefunden habe. Siehe die meine Beschreibung, mit Bildern:

    In 123pilzsuche.de nicht gefunden, in verschiedenen Büchern auch nicht.

  • Hallo,

    was außer dem schwachen Blauen spricht hier gegen den Flocki? Für mich ist das einer. Der blaut halt einmal weniger stark. Irgendwo hatte jemand einen Flocki vorgestellt, der überhaupt nicht geblaut hat. Mal sehen was die Profis dazu sagen.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo,

    die Hutfarbe irritiert mich schon irgendwie, meine waren immer wie dunkelbraunes Wildleder. Mag aber sein, dass sie woanders eben anders aussehen.

    VG André

    PS: habe eben mal bei 123 nachgeschaut, scheint wirklich nicht ungewöhnlich zu sein. Bei uns sehen sie eben anders aus.

  • Hallo,

    der Flocki ist schon ein ziemlicher Verwandlungskünstler. Dieser hier hatte sogar die typische Hutfarbe einer Netzhexe.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Xueshanwu,

    Es sieht nach satanröhring aus

    was davon, vielleicht mal abgesehen von den roten Röhren und der Dickröhrlingsform?

    Ich bin da eher bei Jörg und Fuddler, ich sehe da auch einen Flocki.

    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo zusammen

    Ich möchte da noch einen weiteren als Möglichkeit nennen.

    Imperator luteocupreus / Gelbhütiger Purpurröhrling.

    BG Andy

  • Nicht diese bilder.aber ich habe mal ein youtube gesehen.jemand hat eine geessen and war vergiftet.

    Diese Antwort verstehe ich nicht. Du hast doch geschrieben, es sieht für dich nach Satansröhrling aus.

    Meinst du damit nicht den angefragten Pilz, sondern irgendwas, was du mal irgendwann auf Youtube gesehen hast? :/

    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo zusammen

    Ich möchte da noch einen weiteren als Möglichkeit nennen.

    Imperator luteocupreus / Gelbhütiger Purpurröhrling.

    BG Andy

    Hallo Andy,

    aber müsste er dann nicht auch ein rotes Netz auf dem Stiel haben? Zumindest auf den Fotos kann ich keine Netzzeichnung erkennen.

    Grüße Pilziwald

  • Nicht diese bilder.aber ich habe mal ein youtube gesehen.jemand hat eine geessen and war vergiftet.

    Diese Antwort verstehe ich nicht. Du hast doch geschrieben, es sieht für dich nach Satansröhrling aus.

    Meinst du damit nicht den angefragten Pilz, sondern irgendwas, was du mal irgendwann auf Youtube gesehen hast? :/

    Beste Grüße

    Sabine

    Die youtuberin hat mich sehr stark beeindruckt.sie hat extra gesagt . es ist satanröhrling.ich dachte Satanröhrling gibt nicht nur weiße Hut.

  • Hallo

    Ich kann es nicht genau sehen und gut wäre nochmals ein Bild vom Stiel etwas schärfer. Man beachte die Stielbasis, nach unten Breit und wie eine Zwiebel zugespitzt. BG Andy

    • Offizieller Beitrag

    Hallo.

    Huch...?
    Aber selbstverständlich ist der im Starbeitrag gezeigte Pilz ein ganz normaler, typischer Flocki (Neoboletus erythropus agg.).

    Das ist kein Rubroboletus, erst recht kein Imperator oder Suillellus.


    Es sei denn, der Fundort wäre vielleicht Taiwan, Borneo oder sowas.
    Darum auch ein wichtiger Tip: Bei der Bestimmung europäischer Pilzfunde besser nicht auf chinesischen, nordamerikanischen, australischen, brasilianischen etc. Seiten vergleichen. Auf anderen Kontinenten kann die Funga völlig anders entwickelt sein, als in Europa.
    Zweiter, fast noch wichtigerer Tip: Nicht alles, was man im netz so bei FB oder sonstwo so an Beiträgen zu Pilzen findet, ist einigermaßen fachlich korrekt. Da gibt es auch einen gewaltigen Berg an Ohnsens dabei. :wink:


    LG; Pablo.

  • Es ist schon ein Paradoxon, wenn behauptet wird, das ein Pilz so und so auszusehen hat, aber im Zitat stehen hat:

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten🤔😒


    Das Marmeladenbrot ist keine Katze :awardspeech:

  • Interessant, so viele Kommentare! Besten Dank an alle. Ich muss aber insistieren:

    Flocki / erythropus: Für mich ist es definitiv keiner. Habe in der Fundregion schon hunderte gefunden und gegessen. Dieser Pilz hier hat absolut keine Flocken (und auch kein Netz), die rote Farbe ist ganz anders (intensiv Karminrot), und das mit dem Blauen auch ganz anders (wobei ich weiss, dass ausnahmsweise dieses Merkmal schon weniger zuverlässig sein kann).

    Rubroboletus: Sieht schon viel ähnlicher zu meinem Pilz aus. Bei dieser fehlt aber die rötliche Hutfärbung vollständig. Fundort passt nicht, wobei das auch könnte mal anders sein.

    Satanas: definitiv nicht, sorry. Ganz andere Hutfarbe, kein Netz, kein Kalk.

    Fazit: bleibt für mich ein grosses Fragezeichen - aber ein wunderschöner, einmaliger Fund!

    Bessere Bilder (die Einschnitte am Hutrand und am Stiel hatte ich kurz vor der Bildaufnahme gemacht):