Hallo, Besucher der Thread wurde 12k mal aufgerufen und enthält 27 Antworten

1700 Pilze + 123pilze

  • Liebe Fories,


    der nachstehende Beitrag war für das Ö. Pilzforum gedacht, anscheinend hat sich Jürgen eine Nachdenkpause verordnet. Ein Beitrag ist in seinem Forum derzeit nicht möglich, stelle ich somit hier ein. Jürgen bekommt einen Link.


    Warum ich einen Beitrag schreibe? Das ist der Grund,


    http://www.pilzforum.at/showthread.php?tid=3333



    Hallo Fories;

    parallel läuft ein ähnlicher Thread zu einer App-Anfrage, daran möchte ich mich nicht beteiligen.

    Seit 2013 beschäftige ich mich näher mit Pilzen, ein schönes Hobby. Was gehört dazu? Eine passende Literatur. Die Pilze der Schweiz schienen mir geeignet, schlappe € 800,-- oder mehr, für 6 Bände. Da ist der Ziegelrote Risspilz nicht einmal drinnen.

    Die Bände Die Großpilze Baden-Württembergs haben mich auch interessiert. Astronomische Preise werden dafür verlangt, weil seit Jahren vergriffen.

    Wie aktuell ist die HP 123.pilze, die 1700 Pilze?

    Wolfgang (Herausgeber) bittet um unsere Mitarbeit. Ein paar Aufnahmen habe ich schon übermittelt, um die eine oder Korrektur gebeten. Hat umgehend geklappt. Öffentlich ist auch die Liste der Fotoüberlasser und Korrektoren. Einen GERD, einen Harry findet man darinnen nicht. Noch nicht, kann ja noch werden, oder?

    Für das Buch 1700 Pilze habe ich aus persönlicher Überzeugung hier und in anderen Foren die Werbetrommel gerührt. "Besonders gut für Anfänger geeignet", dass kann ich unterschreiben.

    Diese ewige "keine Essensfreigabe über dieses Forum" hängt mir so was zum Hals heraus, würg. Was der Bauer nicht kennt, frisst er eh nicht!!!

    Ein paar mal im Jahr erkläre ich, dass der Netzstielige Hexenröhrling ein ausgezeichneter Speisepilz ist. Die bleiben lieber bei ihren Eierschwammerln und Steinpilzen. Die kennen's, so ganz den Unterschied zw. Steini und Herrenpilz dann wieder doch nicht ,-)

    Wofgang und seine Mitstreiter leisten hervorragende Arbeit, in welcher HP, in welchem Buch kann man sonst schneller seinen Fund näherkommen?

    Der Zugriff auf die HP ist kostenlos, das Buch kostet ca. € 50,--, oder mehr. Könnte schon wieder vergriffen sein, die erste Auflage war es.

    Würde mich nicht wundern, dieser Link wurde sagenhafte 6.132 angeklickt,

    http://www.pilzforum.eu/board/forum-literatur


    Mit einer App habe ich nichts am Hut. Notizbuch + Kugelschreiber + Kamera habe ich dabei.

    Auf ein pilziges miteinander,

    LG
    Peter

  • Hallo Peter,


    ich überlege, was du uns mit deinem Beitrag, der durchaus sehr interessant ist, sagen willst. Ich lese daraus, dass du die HP von 123pilze gut findest und ebenso das Buch 1700 Pilze. Mit Pilzapps hast du nichts am Hut, ich auch nicht. Ich habe die zwar von Wolfgang Bachmeyer ausprobiert, bin aber nicht zufrieden damit. Insgesamt kann man mit einer App auch im Wald keinen Pilz bestimmen. Meiner Meinung nach erfolgt die Bestimmung immer erst zu Hause. Weiter hab ich heraus gelesen, dass du die Pilzliteratur für sehr teuer hälst. Stimmt nach meiner Erfahrung nur z.T. Die meisten in deinem Link aufgeführten Pilzbücher bekommst du auch bei ebay oder anderen Antiqauriaten zu günstigeren Preisen.
    Und welches Problem hast du mit dem Satz: Über das Internt erfolgt keine Essensfreigabe? Du meinst, die Leute essen tatsächlich nur , was sie kennen? Nach der Devise, was der Bauer nicht kennt,....
    Meine Erfahrung sagt mir auch, dass viele Leute bestimmte Pilze essen würden, wenn ich ihnen sage, die können sie essen. Letztendlich ist der Satz ja auch ein persönlicher Schutz, besonders für die Pilzberater.


    So, mehr schreibe ich erst einmal nicht, kann sich ja später noch ergeben.Im übrigen finde ich eine solche Diskussion auch recht interessant und es sollte mehr davon geben.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von weisheit ()

  • Hallo Veronika,


    ich denke der Link zum pilzforum.at den Peter gesetzt hat ist der wesentliche Grund seines Beitrags aufgrund des Inhalts der dortigen Diskussion. (Peter, berichtige bitte gegebenenfalls)


    Der im Moment letzte aktuelle Beitrag von Gerd ist wie immer sehr sachlich übrigens und hat Hand und Fuß. Es wird auch niemand persönlich angegriffen. Gerds Meinung schätze ich übrigens sehr, auch wenn mit seiner Art nicht jeder zurecht kommt.


    Ganz im Gegenteil zu dem, was Harry (Regin) und Harald (Zühlsdorf) von sich geben, entgegen der Art, wie ich sie sonst kenne. Die beiden sind hervorragende Kenner und ich lese ihre Kommentare und Beiträge sehr gerne. Warum generell 123 Pilze mal kurz (unbegründet und zu Unrecht) so schlecht geredet wird ist auch mir unverständlich.


    Zu gegebener Zeit oder wenn es einen (noch) brennenderen Anlass gibt, werde auch ich mich zur Thematik äußern.


    Liebe Grüße vom Fuß der Schwäbischen Alb,


    Markus

  • Zitat von Calabaza pid='31768' dateline='1468446304'


    Der im Moment letzte aktuelle Beitrag von Gerd ist wie immer sehr sachlich übrigens und hat Hand und Fuß. Es wird auch niemand persönlich angegriffen. Gerds Meinung schätze ich übrigens sehr, auch wenn mit seiner Art nicht jeder zurecht kommt.


    -----------------------------------------


    Hallo Markus,


    ---> Danke, das läuft wie Öl runter. :D:D:D


    - Na ja, dass ich mit meinem Schreibstil (bin "Holzhammerdiplomat!!!) m.E. völlig zu Unrecht (denn ich will keinen beleidigen) nicht einmal so selten anecke ist mir klar.



    Grüße
    Gerd


    PS.:
    - Würde mich übrigens riesig freuen, wenn wir wieder einmal gemeinsam (na klar mit Pablo, Anna, deiner Tochter, etc.) dein Sammelgebiet "Schönbuch" besuchen würden.

  • Zitat von Hexen-Röhrling pid='31769' dateline='1468454510'

    Nur mal zu dem Buch 1700 Pilze,das finde ich gut ! kein sehr gut,wie so ? Inhaltsverzeichnis nur in deutsch ,und leider ohne lateinische Namen !! das finde ich sehr sehr schade !!!


    - Tut mir leid, aber ein Buch, das im Index keine "wissenschaftliche Namen (auch wenn teilweise nur Synonyme) angibt
    ----> würde ich (sogar geschenkt!!!) sofort entsorgen weiter verschenken. :angry::angry::angry:


    Grüße
    Gerd

  • Hallo Gerd,


    auch wenn ich Dir das hier durchaus glaube:

    Zitat

    denn ich will keinen beleidigen



    Denke ich, dass eine solche Formulierung:

    Zitat

    ...würde ich (sogar geschenkt!!!) sofort entsorgen.


    durchaus beleidigend aufgefasst werden könnte - auch wenn es als eigene Meinung durchaus noch im Rahmen ist.
    Zweifellos ist sehr viel Zeit und Mühe in die Webseite (und dem darauf basierenden Buch) geflossen. Vom finanziellen Risiko mal ganz abgesehen. Man muss das Ergebniss nicht mögen aber ich fände es dennoch besser Kritik höflich und sachlich zu formulieren.


    Zur Sache:
    Persönlich finde ich den Index auch verbesserungswürdig. Trotzdem stöbere ich immer wieder mit großer Freude darin.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo!


    Sehr schöner, durchdachter und in der Problematik erkannter und gerechtfertigter Kommentar Thomas!


    Ich verfolge die Diskussion im anderen Forum schon lange, wundere mich eigentlich nur noch, mehr nicht (mehr)!


    Aber auch hier im Forum bemerke ich seit längerer Zeit Veränderungen negativer Art, was verschiedene (neu hinzu gekommene) Forianer aus den Nachbar-Foren betrifft... vielleicht werde ich noch ein paar Worte mehr dazu verlieren wenn Zeit ist, aber mal sehen..


    Auch ein Grund, warum ich nicht mehr all zu oft schreibe, und lieber nur noch mitlese die letzten Monate.


    Viele Grüße
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Zitat von Graubart pid='31771' dateline='1468463179'
    Zitat von Hexen-Röhrling pid='31769' dateline='1468454510'

    Nur mal zu dem Buch 1700 Pilze,das finde ich gut ! kein sehr gut,wie so ? Inhaltsverzeichnis nur in deutsch ,und leider ohne lateinische Namen !! das finde ich sehr sehr schade !!!


    - Tut mir leid, aber ein Buch, das im Index keine "wissenschaftliche Namen (auch wenn teilweise nur Synonyme) angibt
    ----> würde ich (sogar geschenkt!!!) sofort entsorgen. :angry::angry::angry:


    Grüße
    Gerd

  • Hallo zusammen,
    Gerade für anfänger (wie mich) finde ich ein register mit deutschen namen sehr praktisch, der umfang zu dem preis ist für mich auch mehr als ok. Bei entsprechendem wissensstand mag es zu wenig sein- dann muss ich mir eben weiterführende literatur suchen. Aber ich glaube solch wissenschaftliche ansprüche wollen/können in diesem rahmen auch nicht bedient werden.
    Allein auf eine App/internetseite vertrauen um unbekannte schwammerl zu Essen würde ich auch nicht, darum finde ich den hinweis:keine verzehrsfreigabe auch passend/entscheiden muss dad jeder für sich selbst.
    LG joe

  • Hallo zusammen!


    Klar, es gibt immer unterschiedliche Meinungen. Wen wundert das, wo eben auch Wissensstände und Ansprüche total verschieden sind, ebenso wie die individuelle Herangehensweise an das Thema?


    Und dann muss man halt überlegen, was eine solche App, die Website oder das Buch leisten soll. Keine Frage, daß die für jemanden wie Gerd eher ungeeignet ist, der ohnehin über eine enorme Artenkenntnis verfügt. Da gelangt man in einen Bereich, wo jede App scheitern wird, sondern wo nur noch detaillierte Fachliteratur weiter hilft, also spezifische veröffentlichungen zu einzelnen Arten und Artengruppen in Zeitschriften, sowie monografische Bearbeitungen von absoluten Gattungsexperten.
    Und dann landet man schnell in einem Bereich, wo jede "Trivialliteratur" in der Ecke verstaubt, weil man ohnehin nur noch mit mikroskopischen Merkmalen oder sehr detaillierten Makromerkmalen weiter kommt, die aber in der Regel in solchen Büchern gar nicht beschrieben werden können.
    Da braucht es Literatur, wo auch ensprechende Nuancen beschrieben sind, taxonomische Probleme abgehandelt werden, Arten und Artkonzeptionen verglichen werden und natürlich: mikroskopische Beschreibungen, Zeichungen, Bilder usw. enthalten sind.


    Dort geht es dann aber auf der anderen Seite um Fragen, mit denen ein normaler (und nicht allzu durchgedrehter) Pilzfreak kaum noch was anfangen kann. Und ganz ehrlich: Selbst wenn ich mich im Grunde nur noch an solcher Fachliteratur orientiere: Wenn ich damit angefangen hätte, dann wäre ganz schnell die Lust weg gewesen. Man kann auch gut fortgeschrittenes Niveau, auch PSV - Niveau erreichen, ohne zu mikroskopieren und ohne sich ewig lange mit der möglichen (oder doch nicht) Synonymie zweier Baumpilzarten herumzubeschäftigen.
    Muss nicht sein, und dann brauchst du solche Bücher und dann kann eine solche App auch hervorragend sein, einfach um auch Merkmalskunde zu lernen.
    OK, eine Ramaria zB wird man damit nicht bestimmen können, dazu brauchst du immer noch ein Mikroskop und den Christan.
    Aber darum geht es auch nicht. Dafür bekommt man einen Eindruck, daß es eben einen ganzen haufen solche Ramarien (Korallen) gibt udn daß die Bestimmung da halt etwas komplexer ist. Dazu erhält man noch viele andere, sinnvolle Infos zu merkmalen, Artabgrenzungen, Unsicherheiten, die für manche Leute zwar trivial sind, weil sie eben schon lange dabei sind und enorme Erfahrung haben, aber die man eben auch erst mal verinnerlichen muss.


    Und: Das Buch kostet halt nicht 80.- eu wie die neuste Hebeloma - Monografie, erst recht nicht 180.- eu pro Doppelband wie der Ludwig (was dann wirklich ein Muss ist, wenn man in die Materie richtig einsteigen will). Die App kostet sogar noch deutlich weniger, also was erwartet man?


    Da gibt es "Einsteigerbücher" für 30.- eu, die sicher "schlechter" sind als die App.


    Und ein Mikroskop mit einem guten Schlüssel (Gröger, Funga Nordica, Jülich etc.) kann keine App der Welt ersetzen. Ohne daß man sich enstprechende Vorkenntnisse, vor allem in der makroskopischen Beurteilung von Pilzen, erarbeitet hat, sind allerdings Spezialliteratur und Mikro nutzlos, also sehe ich hier null Wiederspruch: Das leistet eine App ja ebenso wie ein Buch, in dem die Pilzarten entsprechend abgebildet und beschrieben sind.



    Freilich - um das auch noch mal zu erwähnen - ist nichts fehlerfrei:
    Im 123 - Angebot findet man Fehler, ebenso sicherlich auch mal bei Frieder Gröger, ja sogar in meinem privaten Archiv von gefundenen und bestimmten Pilzen wird der eine oder andere fehler drinnen sein.
    Das wird sich nie ändern, denn unser Wissen über die Pilze verändert sich ja auch, zudem verändern sich die Pilze ständig. Ebenso, wie es niemals zwei absolut gleiche Menschen geben wird, wird es niemals zwei identische Fruchtkörper einer Pilzart geben.
    Daher ist mehr an Literatur, wo man reingucken kann, nie verkehrt.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo,


    die erste Frage hat mir Veronika gestellt, "was ich mit diesem Beitrag eigentlich sagen will".


    Dass ich sehr gerne in diesem Forum unterwegs bin, die 123pilze.de für Bestimmungen regelmäßig anklicke und die 1700 Pilze nicht in den Wald mitnehme.


    Soso, einen Graubart namens Gerd gibt's in diesem Forum???


    Wenn das der GERD ist, den ich für einen der besten Mykologen halte, könnt's euch anhalten. Das ist keine ruppige Schreibe, die er pflegt. Schlicht und einfach beileidigend ist er. Im Neuen-Natur-Forum hat er einem Fragesteller, der nicht aus der Pilzecke kommt, kürzlich eine drüber gebraten. :sick:


    Ein Buch, das im Index keine "wissenschaftlichen Namen" angibt würde er, sogar geschenkt, entsorgen.


    Bingo, da kann er gleich etliches aus seiner Fachliteratur mitschicken, in die Verbrennungsanlage.


    Die lateinische Benennungen der Pilze im 123.de ist aktueller, da habe ich noch keinen Fehler ausmachen können.


    In diesem und einem anderen Forum werde ich Funde einstellen, um Bestimmungshilfe bitten. Zu manchen Anfragen werde ich meine Meinung schreiben.


    Positiv & nachdenklich ist mein Beitrag gemeint,


    LG
    Peter

  • Zitat von ThomasL pid='31776' dateline='1468491656'

    Hallo Gerd,


    Denke ich, dass eine solche Formulierung:

    Zitat

    ...würde ich (sogar geschenkt!!!) sofort entsorgen.


    durchaus beleidigend aufgefasst werden könnte.


    - Ich habe mir erlaubt, dass von dir beanstandete Zitat zu ändern in:


    ----> "würde ich (sogar geschenkt!!!) sofort entsorgen weiter verschenken." :angry::angry::angry:



    - Ich hoffe so gefällt's dir besser.


    Grüße
    Gerd


    Nachtrag in blauer Schrift eingefügt!

  • Hallo Peter,
    Du hast meine Frage sehr schön beantwortet.Ich darf dich hier noch mal zitieren:
    "Dass ich sehr gerne in diesem Forum unterwegs bin, die 123pilze.de für Bestimmungen regelmäßig anklicke und die 1700 Pilze nicht in den Wald mitnehme."
    Ich muss gestehen, dass ich deinen Link im ersten Beitrag, nicht gründlich gelesen habe, mehr überflogen. Aber hängen geblieben ist die mehr oder weniger geringschätzige Äußerung über die 123pilz-Seite und das Buch 1700 Pilze. Soetwas macht man einfach nicht. Entweder man schreibt eine vernünftige Rezension und stellt Negatives und Positives gegenüber oder man lässt die Finger davon und schweigt. Ich habe selbst einen kleinen Anteil an diesem Buch und auch an Bildern in der Suchmaschine.
    Unser Forum ist bis auf Kleinigkeiten, was den "Schreibton" mancher Teilnehmer betrifft in Ordnung. Das Ausscheiden von Uwe hat aber auch gezeigt, dass wir einander stets achtungsvoll begegnen müssen, denn sonst macht das Diskutieren und Weiterlernen zum Thema Pilze keine Freude.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo.


    Völlig richtig, was ihr schreibt:
    Das betrifft aber nicht nur Gerd ( :wink: ), den ich übrigens privat ganz anders (sehr sympathisch) kenne, als er manchmal in Foren rüberkommt, sondern auch uns alle.
    Manchmal regt man sich auch eher grundlos über jemanden auf, bei mir hilft es, mich in so einem Fall erstmal auszuloggen, eine Rauchen zu gehen, oder sonstwas anderes zu machen. Und dann mit etwas Ruhe und Distanz zu antworten. Sonst schreibe ich auch hin und wieder Schrott, der euch dann auf die Nerven geht.


    Menschen in einem Forum sind halt auch nur Menschen.


    Aber ich denke, wenn wir das ausdiskutieren wollten, dann vielleicht besser nicht in diesem Thema. Hier gehts ja eher um Nutzen aus und Kritik an der Arbeit vornehmlich von Wolfgang und Frank mit der Suchmaschine, der App und dem Buch dazu.
    Und ich denke, alle anderen Affekte und Animositäten sollten wir da zur Seite stellen oder zur Not anderswo austoben, denn nur dann bleiben wir an dieser Stelle sachlich und konstruktiv beim Thema.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo zusammen,


    ich schließe mich vollumfänglich dem von Pablo Gesagten an.
    Schöner und treffender hätte es man nicht formulieren können.


    Und auch was Veronika schreibt, ist ganz wichtig.


    Wir haben ein gemeinsames Hobby, lernen voneinander, geben dann Wissen weiter. Wie hoch die Emotionen bei einem so - im weitesten Sinne - (vermeintlich) "stillen" Thema hochkochen können ist immer wieder erstaunlich. Obwohl doch jeder, der hier beteiligt ist, die Ruhe und Entspannung, die Neuentdeckung, die Bestimmung neuer Funde und letztlich sein Glückserlebnis sucht und meist auch findet.


    Die einzelnen Themen sollten wir schon trennen, wie Pablo bereits trefflich angemerkt hat. Sonst wird es ein Hickhack. Das macht keinen Sinn.


    @ Peter : Ja, ganz wichtig, solche Themen dürfen, müssen und sollen ganz offen angesprochen werden. Das du es im positiven Sinne meinst, war eh klar. :agree:


    @ Gerd : Ich melde mich die nächsten Tage telefonisch und freue
    mich schon dich endlich wieder zu sehen. Das letzte Jahr
    war bei uns recht ereignisreich (positiv !), wenn auch
    nicht in mykologischer Hinsicht. Den Schönbuch und
    unsere Hauswälder haben wir immer aktuell unter
    Beobachtung. September / Oktober dürfte passend werden
    von der Artenvielfalt und ich würde dann ein Treffen
    organisieren.


    Liebe Grüße an alle, ich wünsche euch für das bevorstehende Wochenende tolle Funde !


    Markus


  • Hallo zusammen,


    in das Thema mag ich mich gar nicht reinhängen, sondern nur eine Frage aus dem Zusammenhang rausreißen: Uwe ist nicht mehr da? Seit wann das denn? So ein Jammer.


    Beste Grüße,
    Sabine

  • Hallo Gerd,


    Zitat

    - Ich hoffe so gefällt's dir besser.


    :agree: Perfekt, wie gesagt mir geht es gar nicht um den Inhalt. Kritik ist gut und wichtig, mit der richtigen Form kommt sie dann auch eher beim Adressat an (weil ich weil ich beruflich ständig kritisieren muss, weiß ich wie wichtig die Form ist wenn man etwas erreichen will und wie schwer es oft ist diese zu wahren:P).


    Ansonsten hat Pablo ja schon alles zum Thema gesagt, kann mich da nur anschließen.


    Uwe: Hat sich leider(!!!!!) nach einem Streit verabschiedet.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo,
    als Neuling in diesem Portal, habe ich sicherlich weder das entsprechende Hintergrund- noch das Fachwissen, um hier wirklich mitreden zu können! Aber, wenn man diese Diskussion hier verfolgt, und Diskussionen sollten ja eigentlich als etwas Positives, da Fruchtbares, betrachtet werden, bekomme ich einen fürchterlich dicken Hals....!
    Dieser Diskurs ist für mich ein Sinnbild der "Pilzszene" und vieler entsprechender Portale, damit leider teilweise auch für dieses hier zutreffend.
    Da ich völlig unabhängig von jeglichen Vereins- oder ähnlichen Zwängen bin, niemanden hier persönlich kenne, kein Mitglied in anderen Portalen, sondern ausschließlich ein Naturfreund und Pilzinteressierter bin, kann ich also unvoreingenommen und ohne "verstellte Sicht" meine Meinung äußern:
    -Auch wenn ich die fachlich kompetente, sachliche und besonnene Art z.B. von Veronika, Pablo und vielen anderen sehr schätze und achte, bekommt man zwangsläufig den Eindruck, Pilzportale werden immer mehr zur Plattform für Selbstdarsteller! Einigen scheint es überhaupt nicht mehr um die Sache zu gehen, sie lesen wohl einfach nur noch gerne ihre Namen unter ihren Artikeln! Ob inhaltlich vernünftig oder nicht, hier geht es einigen sichtbar ausschließlich um gekränkte Eitelkeiten!!! Zum Teil einfach nur peinlich und beschämend!!! Leider wiederum aber auch typisch deutsch!
    -Einige scheinen auch vergessen zu haben, wo wir uns hier befinden bzw. welche Zielgruppen diese Foren nutzen! Es scheint der Bezug zur breiten Masse langsam verloren gegangen zu sein! Die teilweise Abgehobenheit einiger "alter" User im Umgang mit Neulingen und deren Fragen, auch mitunter versteckte, teilweise unverständliche, in jeden Fall aber völlig unangebrachte Ironie in deren Antworten - einfach nur daneben! Es geht hier nicht um scheinbar dumme Fragen, es geht um ernste Sorgen! Teilweise nicht weniger als die um das Leben! Und dabei der Versuch des Einstieges in ein Hobby, welches eigentlich alle einen sollte! Hier tummeln sich, zumindstens noch, eher die breite Masse der Anfänger und Laien, der Hilfesuchenden, nicht die kleine Gruppe der "Alteingesessenen" und schon gar nicht die der Biologen oder gar Mykologen?
    -Ich bin sehr dankbar, auf diesem Portal gelandet zu sein! Es ist immer wieder faszinierend, den Experten zu "lauschen", mehr lernen kann man nicht!
    Gut, daß das wenigstens so ist, denn, ohne den Machern der Seite zu nahe treten zu wollen, der gesamte Aufbau der Seiten ist unendlich kompliziert, altbacken, nutzerunfreundlich, überladen, unübersichtlich, vor allem aber teilweise verwirrend (und damit auch gefährlich! )! Der gesamte Bestimmungsteil, meiner Erfahrung nach, für Anfänger nicht zu benutzen! Und es stellt sich mir, trotz oder gerade wegen der unendlichen Zeit, Energie und Arbeit die in den Aufbau und Pflege dieser Seiten investiert wurden und werden, die Frage nach einer sich möglicherweise eingestellt habenden Betriebsblindheit???! Auch eine neu entwickelte App wird an dieser, mehr als altmodischen, Aussendarstellung leider nichts ändern können!
    Ich weiß, kritisieren aus der Ferne ist immer sehr einfach, jedoch habe ich die Hoffnung, daß einige Pilzfreunde vielleicht einmal nachdenken und wieder "zurück zu den Wurzeln" finden!!!
    LG Thomas

  • Hallo Thomas,
    ich danke dir für deine sachliche und inhaltlich gute Meinungsäußerung.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • [size=4]INFO zu 1700 Pilze Buch![/size]


    Bei jedem Pilznamen im Buch steht der wissenschaftliche Name und zum Zweiten gibt es seit über 2 Jahren das Inhaltsverzeichnis mit Seitenangabe der wissenschaftlichen Namen zum Download oder auch zum Mitbestellen:


    www.123pilze.de/Inhalt-Latein1700Pilze.pdf
    www.123pilze.de/Inhalt-Latein1700Pilze.doc


    Diese Links stehen ganz unten bei der Buchbestellseite!


    ...oder auch hier!



    ----
    Thema 2: Ich bekomme oft Hinweise über WhatsApp oder E-Mail über diverse Angriffe in den Pilzforen!


    Zu den 0,001% unsachlichen Kritiker auch Cyber-Mobber genannt, egal in welchem Forum habe ich einfach keine Lust mich zu äußeren, da dies nur Öl ins Feuer gießen würde und genau das wollen diese Leute!
    :vomit:
    Obwohl es mich schon des öfteren würgt, was für einen beleidigenden Schwachsinn manche (ja sogar Pilzexperten) von sich geben, anstatt konstruktiv mitzuwirken.
    Aber wie hier schon erwähnt wurde ist keiner dieser im Buch, App oder Pilzportrait als Dankesnamen enthalten, da sie nur an sich und nie an die ALLGEMEINHEIT denken. Ich ignoriere diese Personen und setze diese gewonnene Zeit sinnvoller ein und verbessere und erweitere lieber die Pilzsuchmaschine, die Pilzbücher, die App´s Pilze 123 und Pilzsuche Ultra!


    [size=4]...und das EHRENAMTLICH für ALLE Pilzfreunde![/size]


    Wer mitwirken will mit Bildern, Texten oder Fehlerhinweisen ist HERZLICHST WILLKOMMEN! Einfach alles senden an info@123pilze.de.

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Hallo Wolfgang,


    alles super, wie Du, deine Mannen und Weibleins das so machen und ein großes Dankeschön an das ganze Team......


    aber.......


    seit 24.Juli 2014 ist mit der App Pilzsuche Ultra absolut nichts mehr passiert, auch wird leider auf meine Anfragen per eMail nicht reagiert.
    Es wäre wirklich schön, wenn endlich ein Update des Datensatzes auch für die Pilzsuche Ultra erscheinen würde.


    Dies sollte doch absolut kein Problem sein, denn es wird ja nur ein Datensatz existieren und nicht ein extra Datensatz für IOS, einer für Android und einer für die Suchmaschine. Ich als einer der Erstnutzer der Pilzapp komme mir wirklich ein wenig "diskriminiert" vor.


    In diesem Sinne.....

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Hallo Tommi!
    Bitte deine Mails vom 14.7. prüfen!



    [size=1]Hallo Tommi!
    Leider habe ich dein Mail nicht bekommen.
    Vermutlich hast du direkt auf das Werbemail geantwortet.
    Für eine einmalige Versendung dürften sie mein Email-Verzeichnis verwenden.
    Dadurch gehen Antwortmails der Werbung direkt an meine Programmierer zur Bearbeitung.
    Oder - auch Möglich - es landete irgendwo im Spam-Müll Ordner!
    Sorry!
    ---
    So und nun zu deiner Anfrage:
    Leider kann ich selbst kein Update von der Android-App machen.
    Der damalige Programmierer teilte mir mit, dass es ihm zeitlich nicht mehr möglich ist eine Weiterentwicklung der App Ultra aufgrund beruflichem Gründen fortzuführen.
    Nach seinem Schreiben begann ich einen anderen App-Entwicker zu suchen und stoß auf eine Schweizer Firma die nun eine neue App für IOS -Systeme entwickelt hat.
    Im Jahr 2017 - leider vermutlich nicht früher - wird es eine weiterentwickelte App für Android geben die so wie die jetzige Suchmaschine aufgebaut ist.
    Eine Beschleunigung diese noch in diesem Jahr zu erstellen, schaffte ich aufgrund der hohen Entwicklerkosten nicht.
    So musste auch ich alles auf ein blödes iPhone umzustellen. Mein bisheriges Samsung S5 liegt in der Schublade und wartet auf eine Neuentwicklung!


    ---
    Wir alle freuen uns auf einen Besuch im Oktober!


    Viele Grüße
    Wolfgang[/size]

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Hallo Wolfgang,


    danke für deine Ausführungen, deine Mail vom 14.07. habe ich nun wirklich im Spam gefunden. Sorry, dass ich mich darüber beschwert habe, keine Antwort zu bekommen.
    Nun weiß ich Bescheid, hoffe dann auf 2017, wo es dann vielleicht ein Update für Pilze Ultra gibt...


    Gruß aus Berlin
    Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Zitat von Beachwolle pid='31799' dateline='1468585774'

    ... denn, ohne den Machern der Seite zu nahe treten zu wollen, der gesamte Aufbau der Seiten ist unendlich kompliziert, altbacken, nutzerunfreundlich, überladen, unübersichtlich, vor allem aber teilweise verwirrend (und damit auch gefährlich! )! Der gesamte Bestimmungsteil, meiner Erfahrung nach, für Anfänger nicht zu benutzen! Und es stellt sich mir, trotz oder gerade wegen der unendlichen Zeit, Energie und Arbeit die in den Aufbau und Pflege dieser Seiten investiert wurden und werden, die Frage nach einer sich möglicherweise eingestellt habenden Betriebsblindheit???! Auch eine neu entwickelte App wird an dieser, mehr als altmodischen, Aussendarstellung leider nichts ändern können!



    Hallo Thomas,


    was dir altmodisch erscheinen mag, ist mir als User mehrerer Pilzforen wichtig. Das 123pilze unterscheidet sich marginal von den anderen.


    Das Naturforum war knapp vor dem Aus, 2015. Ein paar beherzte Mitglieder konnten es verhindern. Die Hompage wurde *modernisiert*


    https://das-neue-naturforum.de/


    Gar nicht so einfach, zu den Unterforen zu gelangen :wink:


    Es ist ein schmaler Grat, mit modernisieren kann man es auch komplizierter machen. Zumindest für ein Oldsmobil 1957, wie ich eines bin.


    Was will ich den groß? Einen Bericht von einem Pilzausflug einstellen, gerne mit Korrekturen zu Fehlbestimmungen von euch, Antworten auf meine Fragen.


    Zum Begrüßungskomitee gehöre ich zwar nicht, dennoch ein herzliches Willkommen in diesem Forum meinerseits :)


    LG
    Peter







    Hallo Wolfgang,


    etliche Beitragsschreiber haben es bereits auf den Punkt geschrieben:


    [size=3] Dir und Deinem Team kann man gar nicht genug danken! [/size]


    Das Inhaltsverzeichnis mit Seitenangabe der wissenschaftlichen Namen ist mir neu, super. Allerdings bin ich bisher auch ohne ausgekommen. Beispiel von gestern, es könnte eine Zungenkeule sein. Geht recht rasch, mit Deinem Buch. Dann geht es über die PdS oder andere Literatur weiter.


    GERD wird sich die 1700 Pilze deswegen nicht kaufen :P


    Er wäre aber akribisch genug, alle Fehler zu berichtigen. Und die gibt es, zwangsläufig. Im Inhaltsverzeichnis sind mir zwei begegnet, die habe ich mir leider nicht aufgeschrieben. Malzheimer halt.


    Allen Fories wünsche ich weiterhin viel Freude an den pilzigen Gesellen. Egal mit welcher Literatur ausgestattet, mit oder ohne Mikroskop,


    :)


    LG
    Peter

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Habicht ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.