Hallo, Besucher der Thread wurde 2,2k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Samtfussrüblinge??

  • Hallo


    Am Stamm einer Weide habe ich in einer Spalte einen Pilz gefunden ,den ich zuerst garnicht zuordnen konnte. Nach einem weiteren Fund im Wurzelbereich einer anderen Weide dann ein etwas ähnliches Exemplar.

    Leider haben beide schon die besten Zeiten hinter sich, Schimmel etc.

    Bei mir ist für beide Pilze eigentlich nur der Sammtfussrübling übriggeblieben.

    Frage :

    kann das bei dieser Grösse von 10 cm Hutdurchmesser und einem Stiel von ca 1cm Durchmesser stimmen??? Oder gibt es Alternativen??


    liebe Grüsse Ulrich


  • Hallo Ulrich!


    Auch wenn die Bestimmung von so alten Knaben nicht immer einfach ist, so denke ich doch, dass Du da genau richtig liegst! :thumbup:


    Die Größe sollte Dich nicht schrecken! Hier mal ein Bild von meinen bisher größten Samtfüßen!



    Lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo!

    Wie immer kann verkehrt liegen.Bestimme nur Großpilze.

    Dieser gehöhrt auch dazu.Bin mir da nicht sicher.

    sieht irgendwie anders aus.Bestimme nicht nur ,suche auch welche.

    Hatte nur die ersten 2 Fotos angesehen.Wahr gans unsicher.

    Mit dem rest kann man auch Rübling erkennen.

    Solche großen habe ich noch nicht gesehen.

    Dachte eigendlich Rüblinge wachsen auch Büschelformig

    (also nicht als Einzelpilz)

    m.f.G.Harald

  • Hallo, Ulrich!


    Also Größe und Wuchsweise sind völlig in Ordnung, das wurde ja schon erklärt. Fruchtkörper von Flammulina spec. können sehr groß werden, insbesondere dann, wenn sie nicht bpschelig, sondern einzelne wachsen.
    Ob dein im Startbeitrag vorgestellter Fund auch tatsächlich eine Flammulina (samtfußrübling, welcher Art auch immer) ist, wäre schon schwieriger zu sagen. Man müsste halt die Details der Stieloberfläche und die Hutoberfläche sehen können.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.