Hallo, Besucher der Thread wurde 3,6k mal aufgerufen und enthält 16 Antworten

Pilze im Rasen

  • Hallo Pilzfreunde


    Heute bekam ich ein paar Fotos zugeschickt mit der Frage, ob ich weiß, welche das sind. Ich zeige euch erst nur dieses eine davon. (Hab mir extra die Erlaubnis eingeholt, sie hier zu veröffentlichen;))


    Wisst ihr auch, worum es sich handelt?

    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Ich weiß. Darum habe ich vorerst auch nur dieses eine Bild eingestellt. Später werde ich noch weitere einstellen. Bin gespannt, wer zuerst drauf kommt. Schön stehen sie da. Ganz ohne Schneckenfraß


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hi,


    Beim fröhlichen Pilze-Raten werf ich mal den Feld/Nelken-Schwindling Marasmius oreades in den Ring.
    Warum? Wiese, Erscheinungszeit, gebuckelter Habitus passen.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • dann werf ich mal das nächste Bild ein. Schaun mer mal;)



    Morgen gibts die Auflösung.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • sorry, Jens. Nächstes mal mache ich es wieder deutlicher. :wink:

    Die Auflösung kommt heute Abend.

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo


    Eigentlich bräuchte ich gar nicht mehr auflösen. Ihr habt es ja sowieso schon erkannt, dass es sich um Nelkenschwindlinge handelt. :thumbup:



    Am Sonntag werde ich definitiv meine Nelkenschwindlingsstellen in meine Tour mit einbauen.


    LG Matthias


    Ach herrje, ich habe gerade gemerkt, dass ich dieses Rätsel in die falsche Kategorie gepflanzt habe. :hmmm: Aber zumindest sind Nelkenschwindlinge essbar. Somit passt es dann doch wieder einigermaßen.

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Ja diese Rasenpilze kenne ich auch. Sie erzeugen dunkle Hexenringe bis zu mehreren Metern Durchmesser. Die Freunde des Zierrasens mögen sie nicht. Es bilden sich früher oder später kahle trockene Stellen im Rasen, die einen wasserabweisenden Effekt haben.

    Sie riechen sehr angenehm pilzig. Auch der trockene Boden riecht appetitlich nach Pilz. Sie wachsen ganzjährig sobald es warm genug ist.

    Der Pilzsachverständige war sich unsicher und vermutete Rüblinge, wenn ich mich richtig erinnere. In gängigen Quellen fand ich sehr ähnliche Pilze, bei denen von mehreren giftigen Doppelgängern gewarnt wurde. Der Pilz schirmt zuletzt flach auf. Farblich passen "meine" Pilze zu Cappucino. Ohne Grüntöne. Der Hut ist nahezu nie perfekt rund, eine Stelle deutet immer eine Einbuchtung an bzw ist eingebuchtet. Wären sie eßbar gäbe es regelmäßig eine kleine Mahlzeit! :)

  • Tja, die Sache mit den Hexenringen im Zierrasen... :/


    In meinem Ort gibt es so einen Fall. Hier war es erst ein, inzwischen sind es bereits drei Hexenringe, in diesem Fall mit Nelkenschwindlingen. Ein weiterer mit einer Egerlingsart.


    Ich würde jedenfalls gefragt, wie man diese Pilze wieder loswird. Ich wollte ihnen schon nahe legen, dass sie sich aus den Nelkenschwindlingen eine Suppe kochen könnten. Doch weil sie sich in Sachen Pilze fast gar nicht auskennen und ich auf ihrem Grundstück eine weiße Trichterlingsart entdeckte, erschien mir das dann doch zu gefährlich. Darum fragte ich sie, ob ich mir ab und zu einige davon nehmen könnte.


    Die Frage, wie man diese wieder loswird, konnte und kann ich ihnen nicht beantworten.


    Ich weiß, das geht eigentlich gegen unsere Natur. Aber vielleicht habt ihr da einen Tipp.

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo,

    Die Frage, wie man diese wieder loswird, konnte und kann ich ihnen nicht beantworten.


    Ich weiß, das geht eigentlich gegen unsere Natur. Aber vielleicht habt ihr da einen Tipp.

    Gartenkalk und Quarzsand großzügig auf die betroffene Fläche streuen und einharken. Das entzieht dem Pilz die Nährstoffe.


    Liebe Grüße

    Marie

    Bin Laie, meine Bestimmungen sind immer nur als Vorschlag anzusehen, niemals als verbindlich!

  • Hallo Marie


    Ich danke dir für den Tipp und werde es weiter geben


    Liebe Grüße Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Ich habe nur die Stellen, an denen der Rasen eingegangen war, etwas tiefer ausgestochen, aufgelockert und mit frischen Rasenquadraten wieder "repariert".

    Obwohl viele Pilze wachsen haben die Schadflächen nur einen sehr kleinen Anteil. Ich lasse sie daher einfach wachsen und kümmere mich nur um die wenigen Trockenstellen.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.