Hallo, Besucher der Thread wurde 3,6k mal aufgerufen und enthält 16 Antworten

Kennt den wer?

  • Hallo zusammen,

    die Pilze halten sich immer noch zurück, obwohl Regen gefallen ist, aber offensichtlich nicht genug. Heute habe ich wieder die Stelle vom Sonntag aufgesucht. Das ist die Stelle, wo ich im Frühling immer welche finde. Mein restliches Terrain ist pilzleer. Kennt ihn jemand? Auf den ersten Blick lege ich mich auch nicht fest. Es spricht einiges für Agrocybe.

    Bilder

    • P5128359.JPG
    • P5128364.JPG

    Einmal editiert, zuletzt von Franz ()

  • Hallo Franz,


    von der Unterseite her könnte auch ich mich mit einem (z.B. Voreilenden) Ackerling anfreunden.


    Aber die Oberseite sieht so arg gelb und speckig aus, das passt zumindest nicht zu den Voreilenden Ackerlingen, die ich kenne. Was anderes habe ich jetzt bei der schnellen Suche auch nicht gefunden.


    Vielleicht fällt ja jemand anders was besseres ein.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine, hallo Franz


    Agrocybe möchte ich mal vorsichtig ausschließen. Die sind, glaube ich, nicht derart hygrophan. Etwas besseres fällt mir aber auch nicht ein.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Servus!


    Ui, da bin ich mal gespannt auf das Bild vom Sporenabwurf. :thumbup:
    Mal gucken, ob das meine Idee wiederlegt oder bestätigt (oder keins von beidem).



    Lg; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo, Marie!


    Der allerdings eine andere Velumausprägung hätte, also keinen Ring wie hier bilden kann.

    Warten wir mal den Abwurf ab, ich denke ja, daß auch die Sporenpulverfarbe die Gattung Agrocybe ausschließen wird.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Matthias,

    jetzt ist die Hutfarbe uni beige, also nicht mehr mehrfarbig. In meinen (von Autoren übernommenen) Aufzeichnungen darf die Huthaut auch hygrophan sein. Sporen vom Fund sind oval, glatt mit Keimporus, ca. 8,8µ lang, Q = 1,8. Cheilos vorhanden, Septen ohne Schnallen.

    Mikroskopischer Überschlag(nicht sorgfältig ausgeführt).

    Gruß - Franz

  • Hi.


    Und wie isses nun mit dem Sporenpulver?
    Weil, was ich schon mal auflösen kann: Das ist kein Ackerling. Nicht nur wegen der Hygrophanität, sondern auch weil Hutrand durchscheinend gerieft. Das gibt es bei keiner Ackerlings - Art. Das Dingens ist vermutliich eine Stropharia s.l., aber wie gesagt: Erstmal Sproenabwurf machen.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • <Und wie isses nun mit dem Sporenpulver?>

    Hallo Pablo,

    das Pilzchen lieferte keinen halbwegs deckenden Belag. Die Benennung der Farbe des Sporenpulvers wäre ein Blick in die Glaskugel gewesen. "Braun" war möglich - aber mehr nicht.

    Gruß - Franz

  • Servus


    Mit Mikromerkmalen kann ich nicht wirklich was anfangen.

    Zu Stropharia passt ja dann auch das braune Sporenpulver. Ich kann es gar nicht so genau erklären, warum. Aber irgendwie tendiere ich jetzt zu Protostropharia luteonitens, Rostfüßiger Träuschling.


    Scheinbar wurde der von Stropharia ausgegliedert, wegen dem Vorsatz "proto"?


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Leratiomyces percevalii heißt der mittlerweile. Hatte ich auch kurz auf dem Schirm aber der hygrophane Hut mit dem gerieften Hutrand passt irgendwie nirgends.

    Stropharia s.l. ist hier für mich auch das Maximum.

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

  • <...aber ich denke auch an etwas violett-schwarz sporendes>

    Hallo Thiemo,

    die Chancen zur Klärung dieses Punktes sind nicht Null. Diese Woche bin ich sicher nochmal am Fundort und möglicherweise finde ich bezüglich Sporenabwurf ein freigibigeres Exemplar dieser Art.

    Gruß - Franz

  • Hallo Schupfnudel


    Danke für den Hinweis. Bei 123pilze ist L. Percevalii lediglich als Synonym aufgeführt.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • MoinMoin!


    So am Rande: Bei "Stropharia s.l." schließe ich auch Gattungen wie Psilocybe s.l. und Hypholoma s.l. mit ein - die sind alle recht nahe verwand, und auch aus dem grund wurden vor allem Psilocybe und Stropharia ja mittlerweile in etliche kleinere Gattungen zerlegt.


    Wenn du da nochmal welche findest, wär's natürlich prima, Franz.

    Sollten da noch mehrere Fruchtkörper sein, könntest du auch versuchen, noch ein paar Bilder am Fundort zu machen - das kann auch etliche interessante Informationen enthalten.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.